| | Kommentieren

Wiesbadener Wahnsinnsband Miumi releast heute ihr abgefahrenes Album “In Static” digital

Und es gibt ihn doch, den richtig heißen Scheiß aus Wiesbaden. Miumi zum Beispiel. Ab heute mit ihrem äußerst abgefahrenen Album “In Static” über das Wiesbadener Label Wilhelm Records auch im Universum aller relevanten Musikquellen unserer Tage zu finden: Spotify, Itunes, Apple Music … You name it, they have it. You buy it, you have it. You have it, you listen to it. You listen to it, you love it.  Eine Verkettung flashiger Umstände. Happy release day, Miumi. 

Und wer genau sind diese Miumi? Und was genau machen die? Ungefähr diese/s: “…theremin…synthesizer…i-book………cello….gitarren…..bass…. ……schlagzeug…….video…….……miumi…. hier wird eine welt gebaut, die verträumt und verschoben zugleich wirkt, ein vakuum vermuten lässt, welches jedoch niemals ohne den sich darin befindlichen drang nach dem extremen existiert. miumi lässt einen sound entstehen, der inspiriert von bands wie „mogwai“ „sigur ros“ oder „radiohead“ in seinem epos, seinem dynamikumfang und auch den live-qualitäten, stets eigen sein will……. miumi zeigen eindrucksvoll, dass sie sich nicht als reine band, sondern als polymediales konstrukt verstehen………. .” (dif/Foto Jason Sellers)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.