Direkt zum Inhalt wechseln
|

Revitalisierung statt Abriss: Richtfest am „Senior Living“-Hochhaus Aarstraße 1 / Bio-Supermarkt kommt

Seit Ende 2022 wird das Hochhaus an der Aarstraße 1, bisher als Bürogebäude unter dem Namen Duplex bekannt, umfassend entkernt, modernisiert und nun in 65 seniorengerechte Mietwohnungen umgewandelt. Heute wurde Richtfest gefeiert für das neue THE FLAG Senior Living. Es soll nicht nur für Bewohner:innen neue Maßstäbe setzen, sondern auch im Wiesbadener Stadtbild. Gelüftet wurde heute zudem das Geheimnis, wer als Gewerbemieter im Erdgeschoss einziehen wird.

Während des Richtfests, zu dem die Formation Saxophonix der Bigband der Leibnizschule den Sound beisteuerte, gab THE FLAG-Geschäftsführerin Dr. Eike Muhr bekannt, dass der erste gewerbliche Mieter bereits feststeht: „Denns Bio-Supermarkt wird im Erdgeschoss als Einzelhändler einziehen und nachhaltige Produkte aus 100 Prozent ökologischer Herkunft anbieten.“ Dies passe zur nachhaltigen Ausrichtung des Familienunternehmens THE FLAG, so Muhr.

Revitalisierung statt Abriss und Neubau

Nachhaltigkeit ist auch ein Aspekt für eine  Besonderheit des Bauvorhabens im und an dem Gebäude, das ursprünglich 1966 errichtet wurde: „Für uns als Familienunternehmen macht die Revitalisierung von Gebäuden viel Sinn. Wir hinterlassen einen deutlich niedrigeren CO2-Fußabdruck und engagieren uns langfristig für eine hohe Qualität und durchdachte Architektur.“ Die allesamt barrierefreien Apartments werden nach Aussage von Muhr auch mit bedienungsfreundlicher, digitaler Steuertechnik ausgestattet sein. Zudem erhält das Gebäude eine in Teilen begrünte Fassade, was es im städtebaulichen Kontext aufwertet. Durch den Umbau werde der Energieverbrauch im Gebäude nach Berechnungen von THE FLAG um mehr als zwei Drittel gesenkt.

Stadträtin Milena Löbcke, Gesundheitsdezernentin der Stadt Wiesbaden, sagte bei der kleinen Feier heute, zu der neben den am Bau Beteiligten auch schon zahlreiche Interessenten für die Wohnungen kamen: „Da unsere Gesellschaft erfreulicherweise nicht nur älter wird, sondern auch insgesamt länger gesund und mobil bleibt, wollen auch Ältere möglichst lange selbstständig leben und wohnen. Hierfür braucht es passende Angebote, so wie es hier von THE FLAG in Kombination von Wohnen, Gesundheit und Nahversorgung beispielhaft entwickelt wird.“

Bedarf an Seniorenwohnungen in Wiesbaden

„Rund 35 Prozent der Wiesbadener Bevölkerung sind über 65 Jahre alt, und viele von ihnen möchten auch im Alter in ihrem vertrauten Ort wohnen“, sagt Muhr. Bei THE FLAG wisse man, dass Seniorinnen und Senioren mit Annehmlichkeiten und unaufdringlicher Unterstützung wohnen möchten. Moderne barrierefreie Apartments seien für diese Zielgruppe eine interessante Alternative. Bei Senior Living Wiesbaden sei zudem Raum für ärztliche und therapeutische Versorgung im Haus vorgesehen.

Die 65 Seniorenapartments, die nun entstehen, sind zwischen 32 m² und 87 m² groß, dazu kommt eine rund 100 m² große Dachterrasse zur gemeinsamen Nutzung

Fertigstellung Rohbau für Mai 2024 geplant

 

Die Rohbauarbeiten führt das Wiesbadener Unternehmen Brömer & Sohn durch. Generalplaner ist das ebenfalls in Wiesbaden ansässige Ingenieurbüro Julius Berger. Das heute begangene Richtfest markiert die Fertigstellung der Aufstockung des 10. Obergeschosses und den Beginn des Baus des abschließenden 11. Obergeschosses, das von allen Mietern genutzt werden kann.

Das Familienunternehmen THE FLAG ist sowohl Investor als auch Projektentwickler will das Gebäude später langfristig im Bestand behalten und betreiben wird.

Der Innenausbau beginnt im Mai dieses Jahres. Eine Musterwohnung können Interessenten nach jetziger Planung ab Ende Juli besichtigen. Das Gebäude wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres fertig gestellt. Die Vermietung startet im Sommer dieses Jahres. Interessenten können bereits jetzt einen Newsletter unter www.senior-wiesbaden.de abonnieren.

(Text und Fotos: Dirk Fellinghauer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert