| | Kommentieren

Lust auf eine Patenschaft? Welten öffnen sich bei Mentoring-Engagement / Infoveranstaltung am 5. Mai

Freude für alle Beteiligten können Patenschafts- und Mentoring-Projekte bringen. Franziska und Aisha bilden ein sichtlich fröhliches Tandem im Rahmen des EVIM-Projekts „Be Welcome“.

„Es eröffnen sich immer neue Horizonte und Lebenswelten für alle Seiten. Wer sich auf dieses, wohl persönlichste Ehrenamt, einlässt, kann genauso viel geben wie nehmen.“ In Wiesbaden gibt es etwa 35 Paten-, Mentoring- und Tandemprojekte und Besuchs- und Begleitdienste. Und es entstehen weiterhin neue. Rund 400 Wiesbadener:innen engagieren sich freiwillig mit Leidenschaft in diesen Projekten – und zwar auch, wenn auch anders, in Zeiten der Pandemie. Bei einer Zoom-Veranstaltung am 5. Mai können sich Interessierte über Möglichkeiten und Welten, die sich öffnen, informieren. (mehr …)

| | Kommentieren

Nobelpreisträger Kazu Ishiguro liest aus „Klara und die Sonne“ – Androiden-Mädchen kommt ins Zweifeln

Foto: Jeff Cottenden.

Am 6. Mai um 20 Uhr stellt der japanisch-britische Autor Kazuo Ishiguro „Klara und die Sonne“ einmalig dem deutschsprachigen Publikum vor. In einer auch vom Literaturhaus Wiesbaden unterstützten Veranstaltung wird er im Literaturhaus München  live zugeschaltet und spricht über seinen Roman. (mehr …)

| | Kommentieren

Macht was draus! Stadtverordnetenversammlung startet heute – noch keine Koalition in Sicht

Von Dirk Fellinghauer. Bilder Landeshauptstadt Wiesbaden / votemanager.de

Die Wiesbadener Wählerschaft hat gesprochen. Die Politik hat sich verhakt. Vorerst. Wer regiert die Stadt? Heute um 17 Uhr startet die konstituierende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, pandemiebedingt im Kurhaus anstatt im Rathaus. Denkbare Koalitions-Konstellationen gibt es einige, noch ist aber nichts Konkretes in Sicht. Eindrücke, Erwartungen, Einschätzungen. (mehr …)

| | Kommentieren

Editorial Mai-sensor: Reden und reden lassen …

Reden und reden lassen,

liebe sensor-Leser:innen, das ist immer eine gute Idee. Genau das kommt aber, so kommt es mir vor, gerade in diesen Zeiten, wo es wichtiger denn je wäre, deutlich zu kurz. Die Pandemie versetzt Verantwortliche in Situationen, in denen sie (folgen-)schwere Entscheidungen treffen müssen. Einfach ist da gar nichts. (mehr …)

| | Kommentieren

Berufsabschluss wird gefördert – Letzte Runde läuft

„ProAbschluss“ geht in die letzte Runde. Das Projekt richtet sich an an- und ungelernte Mitarbeiter, die mehrere Jahre in einem Berufsbereich arbeiten, aber in diesem keinen Abschluss besitzen. Mit bis zu 4000 Euro können berufliche Qualifizierungsmaßnahmen unterstützt werden, die zu einem anerkannten Ausbildungsabschluss führen. Eine kostenfreie Beratung für Arbeitnehmer als auch für Unternehmen kann bei den Bildungscoaches vor Ort erfragt werden. Infos unter www.proabschluss.de oder 0176/55029722.

| | 1 Kommentar

Coron-Arts-Festival wird nach 2022 verschoben – Kreativfabrik sucht Ideen für Kultur-Toiletten

Auch wenn das Coron-Arts-Festival nun verschoben wurde, ist die Idee gewiss kein Griff ins Klo. Im Gegenteil. „Die Hälfte der Festivalmission ist bereits erfüllt“. Und das Thema Klo beschert Künstler:innen aktuelle Gagenperspektiven …

Das „CORON-Arts“ wird verschoben. Ein neuer Termin für das Festival, das für 25. bis 27. Juni dieses Jahres angesetzt war, steht bereits. Das Festival soll nun im Juli 2022 stattfinden. Derweil ruft die Krea aktuell Künstler:innen zur Gestaltung von Kultur-Toiletten auf – ebenfalls mit dem „Gage jetzt, Arbeit später“-Prinzip, auf dem die Coron-Arts-Idee beruht. (mehr …)

| | Kommentieren

Helfende Hände gesucht: Gemeinschaftsgarten Westend-Frühlingsaktion am 23. April / Auch Saatkorn willkommen

Der Frühling ist endlich da, und der Gemeinschaftsgarten Westend, der provisorische Grünstreifen zwischen Elly-Heuss-Schule und der Turnhalle am Platz der deutschen Einheit, muss auf die warmen Jahreszeiten vorbereitet werden. Am Freitag, dem 23. April, ist von 11 bis 16 Uhr eine Frühjahrsaktion geplant. (mehr …)

| | Kommentieren

Filmfans pendeln zwischen Cyberspace und Ostkiosk: goEast-Festival startet – Mittel- und Osteuropa auf Abruf

Der Film „Yellow Cat“ vom langjährigen goEast-Wegbegleiter Adilkhan Yerzhanov ist der diesjährige goEast Eröffnungsfilm. Das Festival des mittel- und osteuropäischen Films startet heute und bringt bis 26. April die unterschiedlichsten Filme auf die … nein, natürlich leider nicht Leinwände. Aber: auf die heimischen Bildschirme an den Geräten das Publikums, dem goEast digital on demand, also auf Abruf, nach Hause geliefert wird. Und wenigstens ein kleines bisschen des unvergleichlichen goEast-Flairs darf in den nächsten Tagen in Wiesbaden auch „live“ genossen werden. (mehr …)

| | Kommentieren

Schlachthof lockt auf Picknickdecke und Bierbank: Originelle Open-Air-Formate für (Corona-)Sommer 2021

Für den weiterhin pandemiegeprägten, aber hoffentlich deutlich „gelockerten“ Sommer 2021 hat der Schlachthof zwei besondere Open Air-Formate im hinteren Kulturparkbereich ausgeheckt: Picknick Konzerte und SchlachthofBackyard. Die ersten Konzerte gehen heute in den Vorverkauf.
| | Kommentieren

Internistenkongress komplett digital – Motto „Von der Krise lernen“ – Auch Patiententag am 17.4. online

Der 127. Kongress der DGIM (Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin), besser bekannt als „Internistenkongress“, wird vom 17. bis 20. April vollständig digital stattfinden. Aus aktuellem Anlass wird der DGIM Kongress 2021 unter dem Leitthema: „Von der Krise lernen“ stehen. Auch der Patiententag am Kongress-Samstag findet statt – anstatt wie sonst im Wiesbadener Rathaus diesmal ebenfalls digital. (mehr …)

| | Kommentieren

Stillgelegt – und im Wandel: Symposium zur „Zukunft des Theaters in Gegenwart der Corona-Krise“ am 16. April

Theater und Kultur sind in der Krise nicht nur stillgestellt, sie wandeln sich auch. Neue Räume entstehen ebenso wie neue digitale und hybride Dramaturgien, neue Rezeptions- und Arbeitsweisen. Instagram und TikTok werden zu Theaterbühnen, neue barrierearme und zerstreute Formate entstehen. Das Symposium „Die Zukunft des Theaters in Gegenwart der Corona-Krise“ soll am 16. April die Zukunft von Theater, Tanz und Performance, ästhetische und dramaturgische Entwicklungen sowie zukünftige Arbeitsweisen und Infrastrukturen der Kulturwirtschaft diskutieren und reflektieren. (mehr …)

| | Kommentieren

Klängen lauschen, Kunst erkunden: Virtuelles Galerie-Konzert von EzraH zur Installation von Frédéric Ecker

Frédéric Ecker, bildender Künstler in Wiesbaden, hat im Fragmente in der Blücherstraße eine Installation entstehen lassen, in die sich Singer-Songwriterin EzraH begeben hat: Am 17. April, 20.15 Uhr, können Interessierte sie in einem Streaming-Event erleben. EzraH begleitet sich selbst am Klavier. Während des Konzerts gibt es noch weitere Bilder und Skulpturen des Künstlers zu entdecken. (mehr …)