| | Kommentieren

Ciao exground! Das „coolste Filmfestival“ blickt on demand nach Italien – Am 13. November geht´s los

„Die Verwaltung des Internets“ – zu sehen beim „Wiesbaden Special“-Kurzfilm-Wettbewerb –  und „Dinner in America“ (unten)- zwei von insgesamt 121 Filmen, die bei Exground laufen.

„In seiner Corona-Edition präsentiert das exground filmfest insgesamt 121 unabhängig produzierte Lang- und Kurzfilme aus 45 Ländern in Spielstätten wie Caligari- und Murnau-Kino, Nassauischer Kunstverein und erstmals Theater im Pariser Hof“ – das war der Plan. „Aufgrund der neuen Coronabeschränkungen kann das Programm von exground filmfest 33 im November nicht vor Publikum gezeigt werden. Mit Unterstützung der neuen Partner Festival Scope und Shift72 ist nahezu das komplette Filmprogramm On Demand verfügbar.“ Das ist die Realität. Am 13. November startet das Festival, das sensor als Medienpartner präsentiert. (mehr …)

| | Kommentieren

Services 2.0.2.0 anstatt Herbstblues: Bundesweiter Vorlesetag – die Wiesbadener Ausgabe geht digital

Der Bundesweite Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr bereits zum 17. Mal zu diesem Aktionstag ein, der am Freitag, dem 20. November, bundesweit stattfindet. Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung setzt das ehrenamtlich tätige Organisationsteam für die Wiesbadener Ausgabe diesmal auf abwechslungsreiche Online-Lesungen: Auf dem Youtube Kanal www.fwz-wiesbaden.de/vorlesetag-youtube/ werden ab  dem 16. November bis zum Aktionstag, dem 20. November, täglich neue Lesungen eingespielt von unterschiedlichsten Vorlesern – die Liste reicht vom Poetry Slammer über Schriftsteller und Schauspieler und bekannte oder auch unbekannte Gesichter aus der Wiesbadener Stadtgesellschaft bis zum OB – zu spannenden Büchern. Denn Vorlesen braucht Vorbilder – was zählt ist Engagement. Ein Interview mit Britta Fassbinder-Lotz, Projektleitung „Mach mit und lies vor“! im Freiwilligen-Zentrum-Wiesbaden. (mehr …)

| | Kommentieren

Grenzen der Wahrnehmung lösen sich auf: „Alles im Wunderland“ durch Auge der Spionagekamera erleben

Eine Biene, eine Spinne, ein Hai, eine Schlange und eine Kakerlake – mechanische Vertreter dieser Tiere wurden im Kunstverein ausgesetzt, um die Kunstwerke der aktuellen Schau aus ihrer Perspektive aufzunehmen. Die Filmklasse von John Skoog der Kunsthochschule Mainz hat eine Dokumentation der tierischen Art über die Ausstellung „Alles im Wunderland“ im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden gedreht. Diese ist nun zu den Öffnungszeiten des Kunstvereins online anzusehen. (mehr …)

| | Kommentieren

Sinn vor Profit: Hessen fördert soziale Gründer*innen – heimathafen ist Regionalscout für Wiesbaden

Das Förderprogramm Sozialinnovator Hessen unterstützt Personen, die ein Sozialunternehmen in Hessen gründen möchten. Unterstützung bekommt man bei den Themen: Gründungsberatung, Co-Working-Plätzen, Community und Netzwerk, Workshops und Veranstaltung. Wiesbadener Ansprechpartner ist der Heimathafen. (mehr …)

| | Kommentieren

„Erinnern an Gräueltaten bleibt wichtig“: Pogromnacht-Gedenken heute live im Internet

Wo heute vor 82 Jahren die Synagoge zerstört wurde, steht heute das Mahnmal „Namentliches Gedenken“. Die Gedenkstunde zur Reichspogromnacht ist in diesem Jahr nicht öffentlich, wird aber live übertragen. – Foto (c) Frank Winkelmann – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15155762

Das Erinnern an die Reichspogromnacht und die Zerstörung der Synagoge am Michelsberg am 9. November, im Mahnmal „Namentliches Gedenken“ am Standort der 1938 zerstörten großen Synagoge am Michelsberg, findet in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Bestimmungen nicht öffentlich statt und wird stattdessen heute um 19 Uhr über wiesbaden.de live ins Internet übertragen. (mehr …)

| | Kommentieren

Filmz ab! Mainzer Festival des deutschen Kinos läuft auf Hochtouren – on demand

Die Kinos haben geschlossen. Deswegen findet FILMZ 2020 bis 14. November online statt. Für jeden Film und jede Filmreihe können online limitierte Tickets erworben werden. Auf alleskino.de können die Filme dann jeweils 48 Stunden lang angesehen werden. Was gleich bleibt: Die Gewinnerfilme werden nach wie vor vom Publikum gekürt. Denn nach dem anschauen darf abgestimmt werden. Die Tickets pro Film sind auf 315 begrenzt, dies entspricht den realen Plätzen im Kinosaal, so kann die Publikumsabstimmung unter den gleichen Konditionen wie bisher abgehalten werden.

Weitere Infos zum Programm unter www.filmz-mainz.de.

(apo/ Foto Veranstalter)

 

| | Kommentieren

Kommando Pandemie-Bewältigung: Bundeswehr im Gesundheitsamt Wiesbaden angetreten / 7-Tage-Inzidenz steigt über 200 / Maskenpflicht an Grundschulen

Seit dieser Woche unterstützen 15 Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten das Wiesbadener Gesundheitsamt bei der Kontaktnachverfolgung, der Indexpersonenbetreuung und am Quarantänetelefon. Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Bürgermeister sowie Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz haben die Soldatinnen und Soldaten heute offiziell in der Landeshauptstadt begrüßt und ihnen ebenso wie den städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort für ihren Einsatz gedankt. Sie sind hier täglich von 9 bis 17 Uhr im Einsatz, auch an Wochenenden. (mehr …)

| | Kommentieren

„WIR in Wiesbaden“ öffnet „Weites Herz“ per Stream – Auftakt mit Jilet Ayse am 5.11.

„WIR in Wiesbaden – Weites Herz“ wirbt für ein friedliches, demokratisches Miteinander. Üblicherweise schafft die Veranstaltungsreihe viel Nähe zwischen den Menschen. Diese Nähe soll nun online hergestellt werden. Die Eröffnung findet daher am 5. November um 19 Uhr ausschließlich im Livestream statt. (mehr …)

| | Kommentieren

Kulturschaffende setzen heute um 20 Uhr gemeinsam #sangundklanglos-Zeichen zu Folgen des Lockdowns

Mit dem Aufruf #sangundklanglos erhebt die Kultur und kulturelle Veranstaltungswirtschaft in Deutschland heute Abend still ihre Stimme. Auf Initiative der Münchner Philharmoniker ist heute eine bundesweite Aktion geplant, um die Aufmerksamkeit von Regierung und Öffentlichkeit für Kulturschaffende zu gewinnen. Motto und Hashtags: #sangundklanglos #alarmstuferot. Auch Wiesbadener Einrichtungen und Künstler werden sich beteiligen. (mehr …)

| | Kommentieren

Jugendforum diskutiert heute über „klimafreundliches Wiesbaden“ und zeigt Film

Zwei Tage vor dem Bürgerentscheid zur City-Bahn am 1. November diskutiert das Jugendforum heute um 19 Uhr mit Aktivist*innen und Vertreter*innen aus Jugendorganisationen, Politik und Verkehrsplanung zu der Frage: „Wie kann ein klimafreundliches Wiesbaden aussehen?“ Eingeladen sind u.a. Dennis Friedrich (Junge Union Wiesbaden), Christian Jakobs (CityBahn GmbH) und Lara Klaes (Jugendbündnis für die CityBahn).
(mehr …)

| | 1 Kommentar

Corona-Regeln: Schließungen, Verbote, Zumutungen und Chancen für Hessen – Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Das hessische Corona-Kabinett hat heute massive Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie vereinbart und damit die einstimmigen Beschlüsse der  Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin am Mittwoch umgesetzt.  Gelten sollen die neuen Regelungen ab Montag, 2. November. „Diese Eingriffe sind äußerst schmerzhaft. Aber wir müssen jetzt handeln“, sagten Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose soeben nach der Kabinettsitzung in der Staatstkanzlei. „Wenn jetzt alle mitziehen, haben wir guten Chancen, die Pandemie einzudämmen und das Ruder rumzureißen, damit wir möglichst bald auch wieder mehr ermöglichen können.“ Minister Klose äußerte, er sei sich bewusst, dass die Regelungen für manche Menschen „eine Zumutung sind“. (mehr …)