| | Kommentieren

Vision nach dem Schlaganfall: Wolfgang Stamm will wieder Schlagzeug spielen / Töchter starten Crowdfunding

Wolfgang Stamm in seinem Element – im Dezember 2019 bei seinem letzten Gig vor dem Schlaganfall. Foto (c) www.engelmann-fotografie.de

Die schlechte Nachricht, die Freunde, Fans und Weggefährten erschüttert: Vor knapp einem Jahr, am 9. Februar 2020, hatte der bekannte und beliebte Wiesbadener Vollblutmusiker und Schlagzeuger Wolfgang Stamm einen sehr schweren Schlaganfall, der ihn und seine Familie innerhalb einer Sekunde aus dem gewohnten Leben riss. Bis dahin stand Wolfgang Stamm, 59 Jahre alt, voll im Leben als selbstständiger und leidenschaftlicher Berufsschlagzeuger von Bands wie Hotel Bossa Nova, Sultpuretones und  Frankfurt City Blues Band. Die gute und hoffnungsvolle Nachricht: Trotz der Lähmung seiner kompletten linken Körperhälfte möchte Stamm seiner Passion weiterhin nachgehen. Dafür haben seine beiden Töchter eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
(mehr …)

| | 3 Kommentare

Mehr Bedürftige: Katholiken sammeln für die Tafel, Mieterschutzbund und Haus & Grund für Obdachlose

Die Zahl der sozial Bedürftigen und der Obdachlosen steigt auch in Wiesbaden, und auch und gerade wegen Corona. „Barmherzigkeit und Nächstenliebe dürfen nicht nach Weihnachten enden!“ Mit diesem dringenden Appell ruft die Stadtversammlung der Wiesbadener Katholiken dazu auf, Kunden der Tafel in Wiesbaden zu unterstützen. Ungewohnt gemeinsame Sache machen der Mieterschutzbund und Haus & Grund, sonst tendenziell interessen- und klientelbedingte „Gegenspieler“, mit einer Spendeninitiative für Obdachlose. (mehr …)

| | Kommentieren

30 Jahre Umweltladen – Mit praktischen Tipps zum konkreten Handeln im Alltag motivieren

Als eine der bundesweit ersten städtischen Umweltberatungseinrichtungen hat der Wiesbadener Umweltladen sein Angebot stetig ausgebaut. Heute ist die vor 30 Jahren gestartete Service-Stelle des Umweltamtes ein fester Bestandteil der Stadtverwaltung und vielfältig mit Umweltverbänden und -organisationen innerhalb und außerhalb Wiesbadens vernetzt. (mehr …)

| | Kommentieren

„Spende deinen Schlafsack, deine Winterdecke oder dein Zelt“ – Seebrücke-Sammelaktion für Samos bis 8. Januar

Nach dem letzten Feuer benötigen die Geflüchtete im Lager Vathy auf der griechischen Insel Samos dringend neue Ausrüstung. Gesammelt werden  Schlafsäcke und Kinderschlafsäcke, Zelte und Winterdecken. Die gesammelten Spenden werden direkt von Frankfurt von europecares nach Samos transportiert. Die Spenden können in Wiesbaden noch bis Freitag, 8. Januar, am Infoladen (Blücherstraße 46, Hinterhof, Kunst- und Kreativwerkstatt Wiesbaden) abgegeben werden – „Wenn niemand da ist, einfach in die Einkaufswägen legen. Mehrfach täglich wird nachgeschaut.“ Erst kürzlich hat eine Hausgemeinschaft aus dem Wiesbadener Rheingauviertel hat in nur fünf Tagen 500 Pakete mit Artikeln für Geflüchtete gesammelt. Die Pakete sind in Kooperation mit dem Verein Space Eye, der vor Ort die Verteilung organisiert, bereits auf dem Weg nach Griechenland. (apo/ Foto Seebrücke Wiesbaden) 

| | Kommentieren

Fokus auf „Licht am Ende des Tunnels“: IHK sendet mit digitalem Neujahrsempfang #GemeinsamStark-Signale

Um auf die existenzbedrohende Lage der Betriebe in ihrer Region aufmerksam zu machen und die Stärke zu würdigen, die sie während der Pandemie beweisen, hat sich die IHK Wiesbaden entschieden, nicht auf ihren Neujahrsempfang zu verzichten. Ihren ersten digitalen Neujahrsempfang veranstaltet die IHK deshalb am 20. Januar um 17 Uhr. (mehr …)

| | Kommentieren

Familienbande: Gelebte Inklusion über Generationen – von der Elterninitiative zum weitverzweigten Netzwerk

Von Hendrik Jung. Fotos Samira Schulz.

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die als Familie etwas Besonderes verbindet. Bei den Grohs führte der Weg über mehrere Generationen von der Elterninitiative zum Netzwerk, das Engagement und Unternehmertum verbindet. (mehr …)

| | Kommentieren

14. Charity Walk & Run online- Laufend Gutes tun bis zum 24. Januar

Zum 14. Mal kommt der Benefizlauf Charity Walk & Run nach Wiesbaden, diesmal mit einem neuen Konzept und neuen Ideen als Special Edition – der erste virtuelle Lauf. Der Lauf findet zugunsten der Bärenherz-Stiftung, Zwerg Nase-Stiftung und Humanity First e. V. statt. Die Startgelder fließen zu 100% in den Spendentopf. (mehr …)

| | Kommentieren

Nicht aufhören, zu erzählen: Theaterstück „Widerstand“ soll Spielfilm werden / Crowdfunding läuft bis 26.12.

Die Mitwirkenden des Filmprojekts „Widerstand“.

Das Freie Theater Wiesbaden e.V. will im Frühjahr 2021 seine Vision verwirklichen und das Theaterstück  „Widerstand“ in einen gleichnamigen Spielfilm verwandeln. Dieser Kurzfilm will an die Menschen des Bergkirchenviertels in Wiesbaden erinnern, die während des Nazi-Regimes den Weg des Widerstandes gegangen sind. Auf https://www.startnext.com/widerstand-der-film läuft dazu ein Crowdfunding. Bis zum 26. Dezember besteht die Möglichkeit, das Projekt mit einer Spende zu unterstützen. Im Gegenzug gibt es besondere Dankeschöns – und das gute Gefühl, einen Beitrag zu einem besonderen Projekt geleistet zu haben. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Erfolgsgeschichte „Wi für Kultur“: Online-Charity-Festival verschafft lokalen Acts Auftritte und Finanzspritzen

Erfolgsgeschichte „Wi für Kultur“: Online-Charity-Festival verschafft lokalen Acts Auftritte und Finanzspritzen

Bei der Pressekonferenz zur Vorstellung von „Wi für Kultur“ im Sommer im Kurhaus konnten die Initiatoren, Beteiligten und Unterstützer nicht ahnen, dass das Projekt so erfolgreich werden würde. Nun geht das Online-Charity-Festival in die nächsten Runden. Foto: Dirk Fellinghauer

Von Annika Posth. Fotos Veranstalter.

Kulturschaffenden macht die Pandemie das Leben besonders schwer. Die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Werke ist stark eingeschränkt worden, teilweise sogar ganz unmöglich. Publikum und Einnahmequellen fehlen. Um diese Hindernisse zu überwinden, müssen neue Wege gefunden werden. Deshalb wurde „Wi für Kultur“ ins Leben gerufen. Das Online Charity-Festival bietet lokalen Künstler*innen die Plattform, live aufzutreten und sammelt Spenden. Die bereits im Juli und August durchgeführten Veranstaltungen waren sehr erfolgreich, deshalb geht es am 12. und 19. Dezember weiter. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Rettungswesten am Weihnachtsbaum: Seebrücke-Aktion zum Tag der Menschenrechte heute am Mauritiusplatz

Rettungswesten am Weihnachtsbaum: Seebrücke-Aktion zum Tag der Menschenrechte heute am Mauritiusplatz

Foto: Instagram @seebruecke_wiesbaden

Heute ist der Tag der Menschenrechte. „Täglich wird die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte vom 10.12.1948 im Umgang mit Menschen auf der Flucht innerhalb der EU missachtet“, beklagen die Engagierten der Seebrücke Wiesbaden und laden heute zur Kunstaktion auf dem Mauritiusplatz. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Heute leuchtet Wiesbaden Orange – Aktion gegen Gewalt an Frauen / Kinder- und Zwangsehen verstärkt im Fokus

Heute leuchtet Wiesbaden Orange – Aktion gegen Gewalt an Frauen / Kinder- und Zwangsehen verstärkt im Fokus

Unter dem Motto „Zonta Says NO – Orange the World“ setzen der Zonta Club Wiesbaden, die Kommunale Frauenbeauftragte und der Arbeitskreis Prävention heute – Mittwoch, 25. November – sichtbare Zeichen gegen Gewalt an Frauen, ihre Ursachen und Folgen. Ab Punkt 17 Uhr werden mehr als 24 zentrale Wiesbadener Gebäude für den ganzen Abend in Orange erleuchtet. Diese Aktion strahlt in diesem Jahr zudem auch über Wiesbaden hinaus: der ZC Wiesbaden wird in gemeinsamer Aktion mit dem ZC Mainz den Brückenschlag mit der Beleuchtung der Theodor-Heuss-Brücke realisieren. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Queeres Zentrum für Wiesbaden: Sichtbarer Ort der Vielfalt geplant / „Community braucht ein Zuhause“

Queeres Zentrum für Wiesbaden: Sichtbarer Ort der Vielfalt geplant / „Community braucht ein Zuhause“

Zum CSD, wie hier 2015, rückt queeres Leben auch in Wiesbaden ins Zentrum. Nun wird ein Queeres Zentrum für Wiesbaden als dauerhafte Einrichtung und Anlaufstelle geplant. Alle Interessierten können sich in die Planung einbringen. Foto: Dirk Fellinghauer

Die Landeshauptstadt Wiesbaden soll ein Queeres Zentrum bekommen. Der „Runde Tisch LSBT*IQ-Lebensweisen in Wiesbaden“ beschäftigt sich mit der Gründung. Dieses soll Projekten und Angeboten für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans*, intergeschlechtliche und queere Menschen (LSBT*IQ) einen sichtbaren Ort der Vielfalt bieten. Interessierte sind eingeladen, sich am Entstehungsprozess zu beteiligen. (mehr …)