| | Kommentare deaktiviert für Den Worten zur Willkommenskultur Taten folgen lassen: Willkommensbörse und Social Business Lab am Samstag

Den Worten zur Willkommenskultur Taten folgen lassen: Willkommensbörse und Social Business Lab am Samstag

2nd_KT_0269

Refugees Welcome! Überall ist dieser Satz derzeit zu hören. Wer es nicht bei Worten belassen möchte, hat an diesem Samstag, 10. Oktober, die Möglichkeit sich gleich auf zwei tollen Veranstaltungen einzubringen. Das Beste daran: die beiden sind nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Zum einen wird im Schlachthof eine Willkommensbörse für Flüchtlinge veranstaltet, zum anderen findet in der Kreativfabrik ein Social Business Lab statt.

Von 11 bis 16 Uhr können Menschen, die helfen wollen und Organisationen, die Hilfe anbieten, in der großen Halle des Schlachthofs zusammenkommen und sich austauschen. Auf einer Art Marktplatz kann das Angebot an Helfern auf die richtigen Institutionen verteilt werden und die Einrichtungen haben die Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen. Die Willkommensbörse findet auf Anregung von OB Sven Gerich und in Kooperation mit dem Schlachthof statt. Neben dem Austausch zwischen Bürgerinnen, Bürgern und Institutionen können sich auch Institutionen untereinander vernetzen und gemeinsam neue Projektideen entwickeln

Bei der „Willkommensbörse für Flüchtlinge“ stellen insgesamt 32 Initiativen ihre  Projekte vor. Einige haben sich zusammengeschlossen und betreiben an diesem Tag einen gemeinsamen Stand; an 25 Ständen können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über Möglichkeiten zum Engagement für Flüchtlinge in Wiesbaden informieren. Da für die Notunterkünfte in Wiesbaden derzeit vor allem ehrenamtliche Dolmetscher (Arabisch und Farsi) sowie Ärzte und andere helfende Hände gesucht werden, können sich hilfsbereite Menschen unter anderem auch als Helfer registrieren lassen. Vertreten sein werden beispielsweise der Unterstützerkreis Flüchtlinge Waldstraße, der Flüchtlingsrat Wiesbaden, “Rückenwind – Fahrräder für Geflüchtete”, das Evangelische Dekanat Wiesbaden, das Freiwilligenzentrum Wiesbaden e.V., das Projekt “Bedarfsplattform” und das Café Hallo sowie das Freiwilligenzentrum.

Nebenan, in der Kreativfabrik, laden Future Flux und The Grameen Creative Lab dazu ein in interaktiven Workshops Social Business Ideen zu entwickeln, die die Integration von Flüchtlingen und das Problem der hohen Kinderarmut in Deutschland u.a. Themen adressieren. Im Rahmen der Social Business City Wiesbaden veranstalten sie das Social Business Lab in der Kreativfabrik, eine Mischung aus inspirierenden Vorträgen von Projekten des Grameen Creative Lab und erfolgreichen Social Business Start-ups sowie interaktiven Workshops – den Lab Sessions. Es treffen sich innovative und interessierte Unternehmer, engagierte Studenten und Bürger sowie Vertreter von Universitäten und Initiativen um interaktiv und kreativ Ideen zur Lösung sozialer Probleme mit unternehmerischen Methoden zu entwickeln. Los geht’s hier um 9 Uhr. (cki)

Willkommensbörse für Flüchtlinge
www.socialbusinesslab.de

www.wiesbaden.de/fluechtlinge

%d Bloggern gefällt das: