| | Kommentare deaktiviert für Die erste Fußgängerzone im Westend wird eröffnet – Feier am 12. April ab 11.30 Uhr

Die erste Fußgängerzone im Westend wird eröffnet – Feier am 12. April ab 11.30 Uhr

In einer einjährigen Testphase eröffnet an diesem Freitag, 12. April, um 11.30 Uhr offiziell die erste Fußgängerzone im Wiesbadener Westend, und zwar im Abschnitt zwischen Hellmundstraße und Helenenstraße.

Das Pilotprojekt wurde von der Stadtverordnetenversammlung im November 2018 auf Antrag des Ortsbeirates Westend/Bleichstraße beschlossen und wird vom Tiefbau- und Vermessungsamt durchgeführt sowie im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes “Soziale Stadt Inneres Westend” begleitet und moderiert.

Mit einer kleinen Eröffnungsfeier, gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern, den gastronomischen Betreibern und allen anderen Gewerbetreibenden sowie den kulturellen und sozialen Einrichtungen der Wellritzstraße, werden der Ortsbeirat Westend/Bleichstraße, Verkehrsdezernent Andreas Kowol und die Stadtentwicklungsgesellschaft SEG die erste Fußgängerzone am 12. April um 11.30 Uhr im Inneren Westend eröffnen.

Nach kurzen Begrüßungsworten soll die Fußgängerzone dann ihrer Bestimmung übergeben werden. Der Bereich soll ein Ort mit einer höheren Aufenthaltsqualität und mehr Bewegungsfreiheit für große und kleine Fußgänger werden, außerdem mehr Raum zum Verweilen und für Außenbewirtschaftung bieten. Darüber hinaus soll damit in der Innenstadt ein Platz für vielfältige Gastronomie- und Einzelhandelsangebote entstehen.

Aktuelle Infos zu den Plänen und Regelungen in diesem Mensch Westend-Bericht.

(sun/Foto: Erdal Arslan/Mensch!Westend)