| | Kommentare deaktiviert für Edle Bikes im abgefahrenen Concept Store – “tri-cycles” startet am Montag in der Nerostraße/Röderstraße

Edle Bikes im abgefahrenen Concept Store – “tri-cycles” startet am Montag in der Nerostraße/Röderstraße

DSC_0304

“Wow”, “Wahnsinn”, “Hammer” und ähnliches hörten Stefan Hartrampf und Hendrik Schäfer fast ununterbrochen, als sie am Samstag ihre Gäste zur Eröffnungsfeier ihres “tri-cycles Showroom” in der Nerostraße, Ecke Röderstraße, begrüßten und ihnen die abgefahrenen Räumlichkeiten zeigten. Nicht einfach einen Fahrradladen, sondern einen echt coolen Concept Store bringen die Beiden hier an den Start. Die offizielle Eröffnung ist am Montag, 12. Mai. Wo früher mal ein Supermarkt und zuletzt ein Möbelgeschäft war, bieten sie im außergewöhnlichen Ambiente Bikes der Extraklasse an. Ihre Firma tri-cycles wurde 2006 “aus der Idee geboren, hochwertige und durchdachte Bike-Produkte auf dem deutschsprachigen Markt anzubieten.” Im ausgewählten Programm mit Klasse statt Masse haben sie Ibis Cycles aus Kalifornien, die Dirt- und Slopestylemarke Morpheus, ihre Eigenmarke Sensus, die kanadische Kultmarke Knolly und die schönen südafrikanischen Bikes von Pyga. Die riesengroßen Räumlichkeiten sind geteilt in den Showroom mit Verkaufsfläche, Werkstatt und – ganz wichtig – Tischkicker und im hinteren Bereich das “Warehouse Europe”, in dem sich in Kürze das riesige Lager als Umschlagplatz auch für Händlerkunden in ganz Europa füllen wird.  Der Showroom hat Montag – Freitag von 15:00 – 19:00 Uhr und Samstag 10:00 – 15:00 Uhr geöffnet. https://tri-cycles.de/ Hier geht es zum Fotoalbum der Eröffnungsfeier(Text/Fotos Dirk Fellinghauer)