| | Kommentare deaktiviert für Ereignis für Rockfans: Steve Hackett bringt am Mittwoch „Genesis Classics“ und Solo-Stoff ins Kurhaus

Ereignis für Rockfans: Steve Hackett bringt am Mittwoch „Genesis Classics“ und Solo-Stoff ins Kurhaus

SteveHackett_KurhausWiesbaden

 

Ein Festtag für Rockfans im Allgemeinen und Genesis-Fans im Speziellen wird dieser Mittwoch in Wiesbaden werden: Steve Hackett beehrt am 30. September das Kurhaus. Steve Hackett wurde 1971 bekannt als der neue Gitarrist der britischen Band Genesis, die ihn wegen seines innovativen Gespürs und seiner musikalischen Fähigkeiten angeheuert hatte. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Gitarrist arbeitete er an der Komposition und dem Arrangement der Songs mit und trug so zum Erfolg der Band bei.

Bei acht Albumaufnahmen von Genesis war er dabei. Unglücklicherweise gab es dann musikalische Differenzen und er entschloss sich 1977 die Band zu verlassen und seine Solokarriere, die er bereits 1975 mit seinem Album Voyage of the Acolyte begonnen hatte, fortzusetzen.

Steve Hacketts elektrisches Gitarrenspiel basiert auf einem ätherischen Sound und ist sehr experimentell, aber es wird nie zu einer bloßen Demonstration technischer Virtuosität, sondern steht immer im Dienste der Harmonie und der musikalischen Qualität. Er erschafft so ein poetisches, traumhaftes Klanguniversum. Darüber hinaus ist Hackett aber auch sehr bekannt für sein herausragendes klassisches Gitarrenspiel.

All die Feinheiten seines Könnens wird Steve Hackett zeigen, wenn er nun nach Wiesbaden kommt. Im Rahmen seiner Tour mit dem Titel „Genesis Classics with Hackett Favourites & Introducing Wolflight“ wird er einige Genesis Songs neu interpretieren und Songs seiner bisherigen Solo-Alben sowie des aktuellen Albums „Wolflight“, das im März erschienen ist, präsentieren.  Tickets gibt es noch an allen bekannten Stellen und unter www.frankfurter-hof-mainz.de