| | 1 Kommentar

Etwas später, etwas haltbarer: Neuer sensor draußen – als Mai/Juni-Doppelausgabe

Danke für die Geduld! Mit leichter Verzögerung haben wir in auch für uns herausfordernden Zeiten eine neue sensor-Ausgabe für euch gezaubert. Dafür, dass ihr etwas länger warten musstet, habt ihr nun auch etwas länger was davon: Dieser sensor ist eine Doppelausgabe für die Monate Mai und Juni. Ihr findet darin hier und da etwas, was direkt oder indirekt mit dem Thema, das im Moment uns alle beherrscht, zu tun hat. Angefangen mit dem wunderbaren Cover von Susan Geel – kommt ihr gleich drauf, was das mit Corona zu tun hat? Ihr findet im Mai/Juni-sensor aber auch und vor allem vieles, was nix, oder nur indirekt, mit dem C-Wort zu tun hat.

Ihr lest als Titelstory den großen Klarenthal-Report, mit spannenden Erkundungen des Stadtteils, zwischen Klischee und Überraschung. Ihr erfahrt auch, wie es sich dort im Hochhaus wohnt. Gar nicht schlecht, so viel sei verraten. Der Mai/Juni-sensor bringt euch viel zu Lesen, bringt euch aber auch aufs Hören – im großen Podcast-Test oder im Überblick der gerade reichlich erscheinenden und entstehenden neuen Alben von Bands und Musikern aus der Landeshauptstadt. Sounds of Wiesbaden! Wie immer im Mai (und im November) haben wir ein Campus Spezial in der Ausgabe, unter anderem geht es  um die Enzyklopädie der Internetphänomene. Und im 2×5-Interview geht es um die Ideen der Gemeinwohl-Ökonomie, die jetzt vielleicht besonderen Auftrieb bekommen könnten. Dass unser Herz für inhabergeführte Gastronomie und Einzelhandel schlägt – immer und in diesen Zeiten ganz besonders – seht ihr an „Wir sind da“-Specials. Den sensor seht ihr an jeder Menge Auslagestellen in der ganzen Stadt, außerdem finden ihn so manche „Wiesbadener Kurier“-Abonnenten ausnahmsweise nochmal als „Zugabe“ zu ihrer Mittwochszeitung, und – weil wir so spät dran sind – seht ihr den sensor schon jetzt, während der gerade begonnenen und ein paar Tage laufenden Verteilung, komplett und kostenfrei als PDF-Download und E-Paper hier: www.sensor-wiesbaden.de/ausgaben – Lasst uns gerne wissen, wo und wie ihr den sensor findet und lest. Direkt hier als Kommentar oder per Mail an hallo@sensor-wiesbaden.de (dif/Cover-Illustration)

Ein Kommentar “Etwas später, etwas haltbarer: Neuer sensor draußen – als Mai/Juni-Doppelausgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.