| | Kommentare deaktiviert für Faszinierend jenseits des Gewohnten: Gaye Su Akyol bringt großartige “Türk Müzik” ins Kesselhaus

Faszinierend jenseits des Gewohnten: Gaye Su Akyol bringt großartige “Türk Müzik” ins Kesselhaus

Und weiter geht es in der von sensor präsentierten großartigen Reihe Türk Müzik im Schlachthof. Am Freitag, 24. Mai, steht Gaye Su Akyol auf der Kesselhaus-Bühne.

Dass die Türkei und speziell das quirlige Istanbul in den Siebzigern ein Hotspot psychedelischen Folks war, spricht sich immer weiter herum. Und sei Fans von Bands wie den Allah-La’s definitiv ans Herz gelegt.

Mit Gaye Su Akyol kommt eine der faszinierendsten aktuellen Musikerinnen der Türkei in den Schlachthof. Sie nimmt die genannte Tradition, übersetzt sie ins Heute und verschränkt anatolische Traditionals mit Psych-Folk und angelsächsischem Indie Sound – und lässt das Ganze ein bisschen nach Nick Cave und Avantgarde klingen. Indie-Oriental? Turkish Art-Folk? Selda Bağcan meets Curt Cobain? In benutzte Schubladen passt ihre Musik nicht. Wir empfehlen: Anhören und Hingehen. Musik jenseits des Gewohnten eben.

Wir verlosen 2×2 Freikarten: Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

In der Reihe TÜRK MÜZIK! organisiert der Schlachthof Konzerte / Veranstaltungen um den Schwerpunkt türkischer Folk, Indie & Psychedelic Music. Die kommenden Veranstaltungen aus der Reihe sind:

26.06. MI Derya Yıldırım & Grup Şimşek
23.10. MI Baba Zula

(dif, Foto Aylin Güngör)