| | Kommentare deaktiviert für Halbzeit beim “Sommer voller Musik” – Rheingau Musik Festival geht bestens gelaunt in die zweite Runde

Halbzeit beim “Sommer voller Musik” – Rheingau Musik Festival geht bestens gelaunt in die zweite Runde

 rheingaumusikfestival_iskandarwidjaja

Das Rheingau Musik Festival startet in die zweite Hälfte der Saison. Bis zum 31. August stehen noch 68 hochkarätige Konzerte auf dem Programm. Im September folgt das Rheingau Literatur Festival und im Dezember sieben Adventskonzerte. “Die zurückliegenden Festivalwochen verliefen wieder sehr erfolgreich”, melden heute die Veranstalter in allerbester Halbzeitlaune. Mit 162 Konzerten bietet das RMF dieses Jahr eine Rekordzahl von Veranstaltungen. Die Kartennachfrage der Vorjahre wurde übertroffen. Von den rund 126.000 zum Verkauf angebotenen Karten sind noch knapp 8.000 Karten erhältlich.

Die erste Festivalhälfte war geprägt durch großartige Konzerte wie schon das Eröffnungskonzert mit Richard Wagners »Wesendonck-Liedern« und Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 6 a-Moll mit der Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter und dem hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Paavo Järvi. Aufgrund des hervorragenden Sommerwetters in den vergangenen Wochen stürmten viele Kurzentschlossene die Abendkassen für Karten zu den Freiluftveranstaltungen und den Konzerten in Kirchen und Schlössern. Sehr viele Festivalbesucher nutzen auch die Möglichkeit, kurzfristig noch einmal beim Vorverkauf anzurufen sowie auf den tagesaktuellen Vorverkaufsstand auf der Festival-Website zu schauen.  Die großen Open-Air-Wochenenden auf Schloss Johannisberg und im Kurpark Wiesbaden wurden zu Publikumsmagneten, bei der Steinberger Tafelrunde feierten rund 1400 Besucher bei Wein und Musik.

Dem Geiger Iskandar Widjaja wurde im Rahmen seines umjubelten Rezitals auf Schloss Johannisberg der LOTTO-Förderpreis des Rheingau Musik Festivals verliehen (Foto). An gleicher Stelle wurde eine Woche später der Pianist und Komponist Fazıl Say, in dieser Saison Composer & Artist in Residence des Festivals, mit dem Rheingau Musik Preis ausgezeichnet.

Highlights bis Ende August

In den kommenden Wochen bis zum 31. August steht die Uraufführung von Rolf Martinssons Auftragskomposition »Tour de force« durch die Göteborgs Symfoniker unter der Leitung von Nikolai Znaider an (23.8.). Weitere große Chor- und Orchesterkonzerte sowie interessante Kammermusikprojekte und Kabarettabende stehen noch auf dem Festivalprogramm wie »Haydn singt Haydn« am 15.8., »Swingender BarockJazz« mit dem Ensemble Stella Matutina unter der Leitung des Lautenisten Rolf Lislevand (13.8.), Klavierabende mit Grigory Sokolov (18.8.), Denis Kozhukhin (22.8.), Valentina Lisitsa (27.8.) oder dem GrauSchumacher Piano Duo (16.8.), Kammerkonzerte mit dem Trio Jean Paul (14.8.), dem Hagen Quartett (25.8.), Treffpunkt Jugend (18.8.), das einzige Deutschlandkonzert des NHK Symphony Orchestra, Tokyo mit dem Geiger Vadim Repin unter der Leitung von Charles Dutoit (27.8.), das Konzert mit dem Wiesbadener Pianisten Christopher Park und dem hr-Sinfonieorchester (21.8.) sowie die Wandelkonzerte und die Aufführung von Alessandro Scarlattis Oratoriums »La Colpa, il Pentimento, la Grazia« durch die Ensembles der HfMDK Frankfurt am Main (18.8.). 

Kartenvorverkauf: Tel: 06723 / 60 21 70  –  www.rheingau-musik-festival.de

– Foto: Dirk Fellinghauer –