| | Kommentare deaktiviert für “Filmschaffende, vereinigt euch” beim heutigen Donnerstalk, 01.06. um 19 Uhr im heimathafen!

“Filmschaffende, vereinigt euch” beim heutigen Donnerstalk, 01.06. um 19 Uhr im heimathafen!

 

 

 

 

 

 

Willkommen beim “Familientreffen” der Wiesbadener Kreativ-, Web- und Gründerszene: dem Donnerstalk im heimathafen Wiesbaden – mit “talk + idea + beer” alias Vorträge, Austausch und Net(t)working.

Der Juni-Donnerstalk ist dem Film & den Filmschaffenden der Region gewidment: Austausch, Vernetzung und wertvolle Vorträge werden den Abend auszeichnen – und ausgezeichnete Redner:
Frank Sidenstein – sidenstein.de – freier Regisseur, Autor & Dozent
Yvonne Schulze – IVY Film – freie Filmproduzentin
Robert Krüger – Lesspain – Video-Workflow-Software
Sebastian Greiner – Livestream.watch – Livestream-Dienstleister
Alex Boerger – Video/Youtube-Marketing – www.helloandlike.com
Aidien Assefi – Influencer & Content Marketerwww.theport.de
Dr. Stefan Jakob – Dozent Media School Hochschule Fresenius
uvm.

IMPULS-VORTRÄGE:
-“Content is King, but Audience is the Queen!” Aidien Assefi
-“Kunst oder Kunden, du hast die Wahl” Alex Boerger
-“The Getting things done-approach to Video” Robert Krüger
-“Selbst+ständig vs. meinen Weg finden” Yvonne Schulze
-“Film goes Web-wärts” Dr. Stefan Jakob
-“Tipps & Tricks aus Leben eines Livestream-Dienstleisters” Sebastian Greiner
und mehr.

Keynote
DER MACHT DAS FÜR DIE HÄLFTE
Preis und Wert kreativer Arbeit in der Filmproduktion
<Frank Sidenstein, freier Regisseur, Autor und Kameramann >
Jeder schreibt, fotografiert, filmt und veröffentlicht. Consumer werden zu Produzenten. Diese “Prosumer”, Youtuber und Blogger zerstören alte Wertschöpfungsmodelle und bringen neue hervor.
Gleichzeitig ermöglichen es neue Technologien immer mehr Anbietern, günstig Filme herzustellen und zu veröffentlichen. Eine Kamera aus dem Mediamarkt, ein Software-Abo, und los geht ́s.
Doch was bleibt unterm Strich? Lohnt sich der Einstieg in die professionelle Filmproduktion in einem Umfeld, in der immer mehr Kreativleistung kostenlos oder zu minimalen Vergütungen angeboten wird? Wie kann es gelingen, dauerhaft von kreativer Arbeit im Filmbusiness zu leben?
Der Vortrag wirft ein Licht auf den harten Wettbewerb in den Traumberufen der Filmbranche im Zeitalter der Schwarmkreativität und benennt die wahren Gewinner der Preiskämpfe. Er zeigt Wege auf, wie man sich als Kreativschaffender positionieren kann, um der Preisfalle zu entgehen.

Q&A
Nach den Vorträgen ist Zeit für Fragen & Antworten mit dem Referenten und die vertiefende Diskussion mit dem Publikum.

MÖGLICHMACHER
DAAANKE an unseren #Sponsoren und Partner: Die Hochschule Freseniusliefert euch hochwertige Inhalte und gute Networking-Möglichkeiten: Thanks!
Übrigens: Ab Winter 2018 bietet die Media School der Hochschule Fresenius übrigens Medien-Studiengänge am Campus Moritzstraße.

Wie & wann:
Eintritt frei. Die Vorträge beginnen gegen 19:00 Uhr – danach wie immer: Gute Leute, gute Drinks: Reichlich Net(t)working beim Feierabendbier.