| | Kommentare deaktiviert für Großer Auftritt für Hannelore Elsner – und für Wiesbadener Kinos – beim Film- und Kinopreis

Großer Auftritt für Hannelore Elsner – und für Wiesbadener Kinos – beim Film- und Kinopreis

 

Roter Teppich, Blitzlichtgewitter, Geschrei der Fotografen im Kampf ums beste Bild – großes Schauspiel spielt sich alljährlich schon am Eingang der Alten Oper ab, wenn die Gala zur Verleihung des Hessischen Film- und Kinopreises stattfindet. Diesmal hatte Hannelore Elsner einen besonders großen Auftritt, sie wurde mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten ausgezeichnet und genoss, in Begleitung ihres Sohnes Dominik, sichtlich und reichlich amüsiert das Spektakel, das um sie veranstaltet wurde. Einen großen Auftritt hatten aber auch drei ausgezeichnete Wiesbadener Kinos.

Die Filmbühne Caligari, das Murnau-Filmtheater und Filme im Schloss wurden mit dem Hessischen Kinokulturpreis für kommunale Kinos ausgezeichnet. “Die ausgezeichneten Filmtheater sind insgesamt im digitalen Zeitalter angekommen und zeigen mit ihrem Engagement Möglichkeiten für die Zukunft von Filmtheatern auf. Die Pflege des filmkulturellen Erbes, ein hervorragendes Filmkunstprogramm und engagierte filmpädagogische Arbeit sind allen gemeinsam”, hieß es in der Jurybegründung, “besonders hervorzuheben ist die erfolgreiche Bemühung, mit vielen Kooperationen und Crossover-Veranstaltungen einen lebendigen sozialen Raum zu schaffen, der weit über die Präsentation eines guten Filmprogrammes hinausgeht.”

In der im Vergleich zu den Vorjahren erfreulich kurzen und von Adnan Maral (“Türkisch für Anfänger”) kurzweilig moderierten Preise gab es zahlreiche weitere Auszeichnungen, unter anderem für Claudia Michelsen (Beste Schauspielerin in “Der Turm”), Stipe Erceg (Bester Schauspieler in “Blaubeerlau”), beste Literaturverfilmung (Stephen Daldry, “Extrem laut & unglaublich nah”). Als alle Trophäen vergeben waren, begann der Sturm aufs Büffet und eine lange Partynacht auf verschiedenen Ebenen – und für die vielen Raucher vor allem auf der Terrasse – der Alten Oper, von der sich vor allem die meisten zahlreichen Promis in diesem Jahr aber deutlich früher als sonst wieder verabschiedeten.

Hier geht es zum sensor-Fotoalbum. (dif) – Fotos (c) Dirk Fellinghauer / sensor –