| | Kommentieren

Hinter den Kulissen einer agilen Software Factory: AOE lädt zum Tag der offenen (Zoom-)Tür am 23. Juni

Wie kann man denn zu Zeiten von Corona und Social Distancing einen Tag der offenen Tür veranstalten, bitteschön? Ganz einfach, per Zoom-Konferenz! Am 23. Juni um 14.30 Uhr können Interessierte hierbei die Macher, die hinter der congstar Webpräsenz, Singapore Airlines KrisShop und anderen E-Commerce-Portalen stehen, kennenlernen. Außerdem erhalten Teilnehmende einen direkten Einblick in den Arbeitsalltag mit Remote Work. Und das alles ohne von der Couch aufstehen zu müssen.

Das Wiesbadener Unternehmen AOE, das seinen Sitz im Luisen Forum hat, entwickelt digitale Business-, E-Commerce- und Marktplatzlösungen, die größtenteils auf Open Source- Technologien basieren. Spezialisiert auf komplexe Enterprise Software-Anwendungen, unterstützt das Unternehmen globale Konzerne auf ihrem Weg bei der digitalen Transformation bestehender Geschäftsmodelle sowie der Entwicklung neuer digitaler Business Cases und zählt hier zu den Innovationsführern. Laut eigenen Angaben ist AOE „Open Source Web Dienstleister Nummer eins in Deutschland“ mit über 250 Mitarbeiter*innen weltweit.

Interessant für Informatik-Studierende

Besonders interessant ist der Tag der offenen Tür für Studierende eines informatikbezogenen Studienganges, die gerne einmal hinter die Kulissen einer agilen Software Factory schauen wollen. Auf dem Plan stehen Themen wie die Vorstellung der Firmenkultur, Backend und FrontendLive Coding, einen Einblick in AOEs Erfahrungen der letzten Wochen mit Remote-Arbeit zu Coronazeiten sowie eine Video-Führung durch das weitläufige Office. Ein ehemaliger Werkstudent und mittlerweile langjähriger Mitarbeiter wird zu Wort kommen und seine Erfahrungen vorstellen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, in einer Q&A Session Fragen loszuwerden, sowohl an das Recruiting-Team als auch an aktuelle und ehemalige Studenten bei AOE.

Für eine bessere Übersicht hilft es, wenn Interessierte sich per E-Mail an openday@aoe.com oder über das Facebook-Event anmelden. Aber auch spontane Teilnehmer sind natürlich willkommen.

(bou/Foto: Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.