| | Kommentare deaktiviert für “Imagine Wiesbaden” im Zehn-Minuten-Takt – Battle der Ideen zur Zukunft der Stadt am Donnerstag in der Agora am Warmen Damm

“Imagine Wiesbaden” im Zehn-Minuten-Takt – Battle der Ideen zur Zukunft der Stadt am Donnerstag in der Agora am Warmen Damm

WiesbadenBiennale_Agora

 

Die griechische Aktivistin und Publizistin Margarita Tsomou gibt am Donnerstag 15 Rednern zum Thema Stadtentwicklung in Wiesbaden ein Forum. Während der Wiesbaden Biennale, die noch bis zum Sonnnag stattfindet und schon seit Tagen  und Nächten die Stadt verwandelt, hat Margarita Tsomou im Park am Warmen Damm, frei nach dem altgriechischen Vorbild der Agora, einen Marktplatz des kritischen Dialogs errichtet, der die Repräsentationsmechanismen unseres politischen Alltags hinterfragt. Am Donnerstag, dem 1. September, ab 15 Uhr, geht es ganz konkret um Wiesbaden. Unter dem Titel „Imagine Wiesbaden: Zukunft der Stadt“ findet ein partizipativer Battle der Ideen statt. Auch sensor Wiesbaden-Chef Dirk Fellinghauer steigt (ab 16.30 Uhr) in den Ring.

Stadtentwicklung in Wiesbaden ist in den letzten Jahren immer wieder Ausgangspunkt für hitzige Debatten und Kontroversen geworden: Wer darf mitgestalten, wenn urbane und kulturelle Räume im historischen Zentrum Wiesbadens neu definiert werden? Wem gehört die Stadt? Jede/r Redner*in bekommt 5 Minuten Redezeit in der Agora und stellt sich anschließend 3 Minuten lang den Fragen des Plenums: egal ob Künstler, Stadtverordnete, Beteiligungsmanager, Rentner, Hochschul-professor oder Jugendlicher, die Regeln sind für alle gleich. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen mitzureden. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung, organisiert von der Wiesbaden Biennale in Kooperation mit der Initiative “Haus der Stadtkultur”, läuft von 15 bis 18 Uhr, mit Rednerinnen und Rednern im Zehn-Minuten-Takt und Päuschen zwischendrin.  Das genaue Programm und alle Infos und Updates gibt es hier.

 

Die Rednerliste

Als Redner haben sich bisher angemeldet: Dirk Vielmeyer (Projektmanagement & Zukunftsaktivismus), Theo Baumstark (CDU – Ortsvorsteher Wiesbaden-Nordost), Harmut Bohrer (Fraktionsvorsitzender Die Linke/Piraten), Manuel Gerullis (Meeting of Styles, Wall-Street-Meeting), Hans-Georg Heinscher (Gemeinwohl hat Vorfahrt), Dr. Jürgen Uffmann (GiB Gehweg-Reinigung in Bürgerhand), Dr. Thilo Tilemann (Präsident Partnerschaft Wiesbaden-Istanbul/Fatih), Waltraud Keller (Stadtführerin), Margarethe Goldmann (Stadträtin a.D., Vorstand AK Stadtkultur), Prof. Dr. Lorenz Jarass (Hochschullehrer, Hochschule Rhein-Main), Hans Reitz (Gründer, Multi-Unternehmer, Social-Business), Mario Bohrmann (Lilienjournal), Gordon Bonnet (IHK-Wiesbaden, Ltg. Standort&Kommunikation) und Dirk Fellinghauer (Chefredakteur Stadtmagazin sensor Wiesbaden.) www.wiesbaden-biennale.eu (dif)