| | Kommentare deaktiviert für Japanische Suppen schlürfen in der Szenebar: Heaven verwandelt sich in Ramen-Restaurant / Start am 3.12.

Japanische Suppen schlürfen in der Szenebar: Heaven verwandelt sich in Ramen-Restaurant / Start am 3.12.

Das wird lecker! Und cool noch dazu. Um nicht zu sagen, himmlisch … Das Heaven, angesagte Szenebar am Sedanplatz, verwandelt sich in eine japanische Nudelbar. Ab dem 3. Dezember kann dort am Tresen geschlürft werden, was das Zeug hält.

„Ramen & Riesling“ heißt das Konzept, das Boris Royko, Macher des kürzlich mit Super-Wumms geschlossenen „Sherry & Port“ auf der Adolfsallee, gemeinsam mit seinem Kumpel Ryo Takedo, Halb-Japaner, der lange in Wiesbaden lebte und nun in Leipzig zuhause ist, erdacht hat – und mit Mega-Erfolg auch schon gemacht hat.  Im Frühjahr 2022 eröffnete Ramen & Riesling in Kooperation mit dem Kloster Eberbach für kurze Zeit am Rheingauer Steinberg.

Nun also mitten in der Stadt, im Westend. Ab dem 3. Dezember gastiert das Popup Ramen & Riesling im Heaven. Und wird fortan Mittwoch bis Freitag von 12 – 14 Uhr und von 18 – 21 Uhr sowie Samstag durchgehend von 12 – 21 Uhr geöffnet haben. Zu Vorbestellungen wird geraten, „Walk-in“-Gäste sind aber ebenso willkommen. Das Ganze läuft im „Heaven“ übrigens nicht statt Barbetrieb, sondern zusätzlich zum Barbetrieb. „Der läuft mittwochs bis samstags ab 21 Uhr wie gewohnt weiter“, betont Linda Zimmermann.

„Die Begeisterung für Ramen hat die beiden Wiesbadener Freunde schon durch Tokyo und Osaka pirschen lassen. Immer auf der Suche nach diesen Schüsseln voller Glückseligkeit“, heißt es in der Ankündigung des Pop-Up-Vorhabens. Gefüllt mit Brühen, die über Stunden kochen, dahinschmelzenden Toppings wie Schweinebauch und marinierten Eiern und als Highlight den handgemachten Ramennudeln.

Ramennudeln sind eine Wissenschaft für sich

Apropos: „Ramennudeln sind eine Wissenschaft für sich“, erklärt das Ramen & Riesling-Duo: „In der heißen Brühe müssen sie möglichst lange ihre Form halten, dürfen nicht aufquellen. Kansui ist das Zauberwort.“ Mit Rosa von „Butta La Pasta Rosa“ haben sie die perfekte Nudel-Partnerin gefunden.

Nicht nur Ramenliebhaber und Kenner waren beim ersten Aufschlag im Frühjahr im Rheingau von dem Angebot begeistert. Der klassische Tonkotsu Ramen und die vegane Variante Spicy Miso Ramen konnte auch neue Fans gewinnen und überzeugen. Und wie hervorragend dazu ein Glas feinherber Riesling passt, war jedem spätestens beim ersten Schluck klar. „Das ist ´ne Hochzeit“, sagt Boris gern.

Authentisch wie in Japan direkt an der Bar

Irgendwo zwischen Wiesbaden und Leipzig keimte die Idee auf, das Popup wieder aufleben zu lassen. Zu gut sind die Eindrücke und Erinnerungen. Mit Linda Zimmermann wurde schnell eine Gastgeberin gefunden. Am schönen Holztresen im Heaven darf für wenige Wochen wieder geschlürft werden – „ganz authentisch, wie in Japan“, freut sich Linda. Zum Wohl und Itadakimasu. (dif/Foto Ramen & Riesling)