| | Kommentare deaktiviert für Klavier erzeugt Klangkosmos und Techno-DJ hat Aura der Kammermusik bei “Keys & Loops”-Uraufführung

Klavier erzeugt Klangkosmos und Techno-DJ hat Aura der Kammermusik bei “Keys & Loops”-Uraufführung

 

Ein Spiel mit Spannungsfeldern – “Keys & Loops” verschmilzt modernes Klavierspiel mit elektronischer Musik. Das Klavier wird zum vielfältigen Klangerzeuger, der mit den Mitteln der Elektronik einen ganzen Kosmos an neuen Klängen erschafft. Die Elektronik verlässt ihre gewohnten Beatmuster und orientiert sich hin zur Kammermusik. Die elektronische Live-Performance spielt der aus Wiesbaden stammende Berliner DJ und Technoproduzent Oliver Mohr. Gemeinsam mit seiner Mutter, der Wiesbadener Pianistin Petra Mohr, wird er das Projekt am Samstag, 3. November, um 19 Uhr als Auftaktkonzert der “25. Wiesbadener Tage für Neue Musik” in der Kreuzkirche (Walkmühltalanlagen 1, Eintritt frei) erstmals präsentieren. Für die visuelle Inszenierung zeichnet der Berliner Designer Malte Koslowski verantwortlich. Sein Raumdesign fügt dem Konzert eine zusätzliche Wahrnehmungsebene hinzu, die den offenen und innovativen Charakter des Projekts  unterstreicht. Alles klar? Falls nicht: am Samstag um 11 Uhr Radio Rheinwelle 92.5 einschalten. Dort werden die “Keys & Loops”-Akteure als Live-Studiogäste in der Sendung “Populär – das Interview-Musikmagazin” mit dem Titel “Ein Klavier, ein Klavier? Nein: vier!” das aufregende Projekt genauer beschreiben und erste musikalische Kostproben geben. www.keysandloops.com , www.radio-rheinwelle.de