| | Kommentare deaktiviert für “Made in Love” zum Valentinstag

“Made in Love” zum Valentinstag

Das Staatstheater Wiesbaden hat sich ein besonderes Geschenk für Verliebte ausgedacht: Wer am Valentinstag Karten für den Ballettabend “Made in Love” am Freitag, 22. Februar, kauft, erhält das zweite Ticket für den Liebsten/ die Liebste kostenlos. Dieses Angebot – zwei Karten zum Preis von einer – gilt nur am 14. Februar für die Vorstellung “Made in Love” am 22. Februar und kann nur an der Theaterkasse des Staatstheaters (Telefon 0611/132 325) erworben werden. 

“Made in Love” hat nicht nur den passenden Titel für ein Valentinstag-Geschenk: Tänzerisch spürt der dreiteilige Ballettabend in zwei Uraufführungen von Ballettdirektor Stephan Thoss und einer Neukreation von Kompaniemitglied Giuseppe Spota der Liebe nach.   In “Kommen und Gehen” von Stephan Thoss heben die Tänzer die Zeit, die das menschliche Zusammenleben bestimmt, aus den Angeln und machen die darin eingebettete Liebe räumlich erfahrbar. “Fast Play”, die zweite Uraufführung von Stephan Thoss, bildet dazu ein rasantes und temporeiches Vorspiel. “ABI/TIAMO” von Giuseppe Spota führt mitten ins Labyrinth des Lebens. Dort können Wände Schutzwälle und Grenzen bilden. Wände können aber auch fallen und zu Brücken werden, sodass die Tanzenden zueinander finden. www.staatstheater-wiesbaden.de