| | Kommentare deaktiviert für Mit Panik-Preis und Handke-Lob – sensor präsentiert gefeierten Singer-Songwriter Nicolas Sturm in der Krea

Mit Panik-Preis und Handke-Lob – sensor präsentiert gefeierten Singer-Songwriter Nicolas Sturm in der Krea

Singer-Songwriter-Konzerte sind immer schön und sonntags ganz besonders. Ein ganz besonders schönes Singer-Songwriter-Konzert präsentiert sensor am Sonntag, 14. April, in der Kreativfabrik: Nicolas Sturm & Das Klingen-Ensemble hat sich angekündigt zu einem Konzertabend, den Bender & Schillinger eröffnen werden.

„Wer glaubt, er habe Nicolas Sturm verstanden, der irrt. Traurige Rauchringe und entschlossene Eiszapfen sind der Beweis. Und während sich die Kritiker überschlagen ob der bitteren Wahrheiten in seinen Texten oder der Ursprünglichkeit seiner Lieder zieht Sturm mit dem Klingen Ensemble tapfer durch die Lande, eine Spur der Verwüstung in den Köpfen seiner Zuhörer hinterlassend. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!“, schreibt M. Doman. Ein Ausrufezeichen setzte jetzt die Udo-Lindenberg-Stiftung, die Nicolas Sturm anlässlich des Hermann Hesse-Jubiläumsjahrs den Panik-Preis verlieh, eine Auszeichnung für Künstler, die sich mit ihren Texten jenseits des Mainstreams bewegen. Nachdem Nicolas Sturm dann auf Einladung des Goethe-Instituts ein Konzert in Sankt Petersburg spielen durfte, ließ es sich schließlich auch Harald Schmidt nicht nehmen, Nicolas Sturm und das Klingen Ensemble in seine Show einzuladen. So weit, so gut.

Doch das bisher schönste Kompliment stammt nach wie vor von Peter Handke. Nicolas Sturm, das sei „Deutschsprachige Popmusik, die man hören kann, ohne dass sich einem dabei der Wunsch aufdrängt, dem Sänger eine halbgare Kartoffel in den Mund zu stopfen.“ Wobei die Ironie natürlich darin liegt, dass der Mann, der diesem Schicksal völlig verdient entgeht, doch selbst so lange mit der deutschsprachigen Popmusik haderte. Damals, als er noch überlegte, sein musikalisches Glück vielleicht in Liverpool zu suchen.

Das Mainzer Duo Bender & Schillinger eröffnet den Abend und überrascht mit atmosphärischen und ausgefeilten Klängen sowie einer Vielzahl an verschiedenen Instrumenten. In symbolischer Zweistimmigkeit werden Texte in deutscher und englischer Sprache zum Besten gegeben, ohne dabei die Musik außer Acht zu lassen. Von gefühlvollen Balladen bis hin zu rhythmischen Rockbrettern ist alles vertreten, verschiedenste Stile finden Einklang in den durchdachten Kompositionen. Wer Bender & Schillinger in eine Schublade stecken möchte, muss zuvor sechs Schubladen öffnen. Sie selbst bezeichnen ihre Stilrichtung als “Singer-/Songwriter plus” und lieben es das hartnäckige Klischee, Liedermacher gehören ums Lagerfeuer und nicht auf die Bühne, Lügen zu strafen.

sensor präsentiert das Konzert und verlost 3×2 Freikarten – Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

www.kreativfabrik-wiesbaden.de