| | Kommentare deaktiviert für Möge die Vorfreude beginnen: Phono Pop gibt erste Acts bekannt, Vorverkauf startet morgen

Möge die Vorfreude beginnen: Phono Pop gibt erste Acts bekannt, Vorverkauf startet morgen

phonopop_2015

 

Das 10. Phono Pop Festival wird in diesem Sommer, am 10. und 11. Juli, im Opel-Altwerk in Rüsselsheim gefeiert. sensor präsentiert auch die Jubiläumsausgabe mit größter Freude – die Vorfreude kann ab heute richtig Fahrt aufnehmen, denn soeben wurden die ersten Acts bekanntgegeben: The/Das, Okta Logue, Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi. Da rufen wir glatt dreimal “au ja!”. Und veröffentlichen die Verlautbarungen aus dem Hause Phono Pop zu den einzelnen Bands und zum weiteren Vorgehen der Festivalplanung im Wortlaut.

THE/DAS ~
Gleichzeitig eine Rückkehr und eine Premiere: 2/3 von The/Das waren schonmal mit Bodi Bill bei uns. Wir haben immer noch nicht so genau geblickt ob es sich hier nun um das Neben- oder Nachfolgeprojekt handelt, aber egal. Nach zwei EPs mit eher techno-lastigen Tracks treibt das Debütalbum „Freezer“ zurück zum typischen Bodi Bill Sound: Elektronische Musik mit hypnotischen Soundflächen, 80er-Einfluss und sanften Vocals. Irgendwie unterkühlte, aber dennoch treibende Musik mit warmen Tiefgang.

OKTA LOGUE ~
Mit Okta Logue verbindet uns eine lange Geschichte und persönliche Freundschaft und wir freuen uns deshalb umso mehr, dass sie endlich auch überregional den Durchbruch gepackt haben. Wir waren vor Jahren bei den ersten Konzerten in Frankfurt vor 30 Freaks dabei und als sie zuletzt das Herz von 12.000 Neil Young Fans eroberten – und hatten jedes Mal Gänsehaut und dieses Grinsen im Gesicht. Da diese Musik am Besten in den Sonnenuntergang eines schönen Sommertages passt, haben wir sie genau auf diesen Slot eingeladen. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, wir bauen schonmal eine große Tüte. Willkommen zurück, Freunde.

KÄPTN PENG & DIE TENTAKEL VON DELPHI ~
Nach Gangsta-Rap, Pandamaske & Co wurde es auch verdammt nochmal wieder Zeit für eine HipHop Band, mit dem intelligenten Wortwitz eines Dendemann und einer erfrischenden Live-Umsetzung. Denn gerade live verschwimmt die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn des Kollektivs um die Gebrüder Gwisdek vollends: Skurrile Instrumente, obskure Kostüme, Trash-Funk meets Poetry-Slam, Freestyles und improvisierte Jams auf Haushaltsgegenständen. Herzlich willkommen in den Fängen der Tentakel. Kommt mit, auf die “Expedition ins (Phon)O”

Vorverkauf startet am Mittwoch

Es wird zum Jubiläum eine Mischung aus Best Of und langgewünschten Lieblingsbands geben: “Erstmal nur drei Bestätigungen (von ca. 20 Bands), aber dann habt ihr schonmal eine Richtung. Wir hoffen es geht dann in den nächsten Tagen Schlag auf Schlag, es gibt schon andere Bestätigungen (für die uns aber Freigaben fehlen) und ein Headliner ist auch in Greifweite.”

Das Frühbucherticket kostet dieses Jahr 40,00 €, das Festivalticket später 50,00 € und die Tageskarten 35,00 € (jeweils zzgl. Gebühren). Der Vorverkauf startet morgen.

www.phonopop.de