| | Kommentieren

Neuer sensor draußen – und auf unterschiedlichsten Wegen auf dem Weg zu euch / Lastenrad-Liefer-Tour

Wir haben´s mal wieder geschafft – und eine neue sensor-Ausgabe für euch rausgebracht. Der Mai-sensor ist frisch gedruckt und auf dem Weg in die Stadt. Ausgelegt werden die neuen Ausgaben überall dort, wo es möglich ist. Gar nicht sooo wenige Orte, wenn man genau schaut. Also schaut mal! Außerdem liegt ein Teil der Auflage an diesem Donnerstag dem Wiesbadener Kurier bei. Wir haben zudem einige „Plus“-Auslagestellen, wo ihr mehr sensor findet als üblich und wo wir immer nochmal nachlegen. Unsere Abonnenten bekommen ihren sensor ins Haus geliefert. Ganz neu wird der sensor auch über den Lesezirkel vertrieben. Und an diesem Freitag, 30. Mai, haben wir das neue freie Lastenrad Lilja reserviert und werden damit einige Packen an besondere Orte fahren. Wenn ihr dieses Gefähr am Freitag auf den Straßen Wiesbadens seht und Lust auf sensor habt, einfach „Stooop sensor!“ rufen – und schon halten wir an, und ihr könnt euch eure Exemplare aus dem Lilja-Kasten sicher und mit Abstand herausnehmen. Wir nehmen uns außerdem wie immer heraus, ab Mai den sensor komplett und kostenfrei als E-Paper und PDF-Download hier zu veröffentlichen. Und auch dem Wiesbadener Kurier-E-Paper „liegt“ der sensor bei. Danken allen Beteiligten fürs #sensordiestangehalten. Ja, und was steht eigentlich drin? Wie immer das Spannendste, Interessanteste, Neueste, Relevanteste, Unterhaltsamste, Substanziellste, was wir in der Stadt aufspüren können – zum Beispiel: Corona-Protokolle, Kinderbücher made in Wiesbaden, Nach der Wahl-Analyse, Fahrradstadt, Neues Programmkino für Wiesbaden-Vision, VOLT-Chefin im 2×5-Interview, Campus-Hochschulseiten, Falk-Fatal-Buch, Open-Air-Ideen, Sedanplatz-Betrachtungen und und und … (dif/Cover-Illustration Christian Weiß/designwut)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.