| | Kommentieren

Rückkehr mit spannendem Stück aus der Bar: Englischsprachiges Theater WPAC spielt wieder los

Das „Wiesbaden Performing Arts Center“ WPAC ist in diesem Frühjahr in sein lange erwartetes neues Domizil in der Hellmundstraße 33 gezogen und hatte für 2020 einen abwechslungsreichen Spielplan vorbereitet. Dann kam der Corona-Lockdown. Die Pause wurde genutzt, um sich auf eine Wiedereröffnung unter veränderten, angepassten Bedingungen vorzubereiten. Jetzt ist es endlich so weit.

Los geht es mit einer Lesefassung der romantischen Komödie „Now and Then“ von Sean Grennan. Das Stück spielt in einer Bar: Der Barkeeper will gerade schließen, als ein verzweifelter Kunde ihm 2000 Dollar dafür bietet, dass er ihm noch einen Drink serviert und seine Lebensgeschichte anhört. Bald macht er ihm ein Angebot, das nicht abgelehnt werden kann und die Geschichte wird spannend…

Keith D. Greenleaf, Gründer des „Wiesbaden English Language Theaters“ (WELT), ist in Wiesbaden mit seiner Truppe seit fast zehn Jahren mit anspruchsvollen Theaterstücken in englischer Sprache präsent und begeistert die Zuschauer*innen. Zu sehen ist „Now and Then“ an den Wochenenden vom 12. bis zum 14. Juni und vom 26. bis zum 28. Juni. Die Vorstellungen beginnen Freitags und Samstags jeweils um 19.30 Uhr und an den Sonntagen um 15 Uhr.

Die großzügigen Räumlichkeiten sind gut zu lüften dank ihrer hohen Raumhöhe, auch Abstand halten ist hier kein Problem. So ist es möglich, dass sich im 140 Quadratmeter großen Theatersaal 28 Personen aufhalten können. Das Hygienekonzept sieht außerdem das Tragen von Masken, Handdesinfektion und die Angabe der persönlichen Daten der Besucher*innen vor (ausführlich nachzulesen auf https://www.wiesbaden-performing-arts-center.org/)

(bou/Foto: Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.