| | Kommentare deaktiviert für Besuch aus Erfurt: Perfekt sitzender Freestyle trifft heute im New Basement auf Deep & Tech House

Besuch aus Erfurt: Perfekt sitzender Freestyle trifft heute im New Basement auf Deep & Tech House

Fabian Reichelt & Raycoux Jr.” – heute Nacht im New Basement am Start unter dem Motto “Spaß am Tanzen” – sind, so wird uns glaubhaft berichtet, “mehr als nur ein weiteres DJ-Team, dass die Gratwanderung zwischen House und Techno wagt”. Sie sind eine Symbiose verschiedener musikalischer Ansätze und Ansprüche. Hat Fabian doch noch vor 10 Jahren im Jazz, Rock und Soul seine Erfahrungen gesammelt, während Raycoux damals schon als Techno und House DJ in Deutschland und Europa präsent war.

Live überraschen und begeistern Fabian Reichelt und Raycoux Jr. ihr Publikum bereits seit einigen Jahren mit perfekt sitzendem Freestyle zu aktuellen Deep & Tech House Tracks. Ob zur Peaktime oder der Afterhour, neben der akustischen Performance ist auch die Live-Präsenz der beiden ein Erlebnis für sich. Die Grenzen zwischen Live-Act und DJing verwischen die beiden beinahe spielerisch, wenn sie mit 3 CD- Spielern, Plattenteller, Sampler und natürlich Fabians Live-Vocals House & Techno Tracks zu Songs werden lassen.

Mittlerweile haben die beiden Erfurter Cosmopolar Residents nicht nur erfolgreich ihr eigenes Label Polar-Rec. ins Leben gerufen, sondern wurden außerdem von Toni Rios für das Frankfurter Label SOAP-Records verpflichtet. Zudem hosten sie wöchentlich ihre Webradioshow »Radio Cosmo« die im Netz immer größeren Zuspruch findet.

Wer Fabian bisher noch nicht kennt, hat seine Stimme bestimmt schon gehört. Spätestens seit der mit Marek Hemmann releasten SonneMondSterne Hymne “Left” (FAT), ist Fabian Reichelt einer der Shootingstars der Underground House und Tech-House Szene.
Mittlerweile haben die beiden zwar als “Marian”, mit ihrem Album “Only our Hearts to lose” den Clubrahmen verlassen und stoßen in die Welt der Popmusik vor, doch Fabians Herz jedoch schlägt aber weiterhin im 4/4 Takt des House & Techno. Es blieb daher nicht aus, dass er sich neben seinen Kollaborationen unter anderem mit Emerson Todd oder Marcus Meinhardt, einen Namen als Produzent und Remixer macht.

Und auch Raycoux Jr. ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt.
Besonders seine gemeinsamen Produktionen mit Stefan Barth finden großen Anklang in der Szene. Die beiden stoßen mit ihren vielseitigen und überraschenden Titeln in immer neue Soundräume vor.

Es hat einen Grund, dass Fabian und Raycoux Jr. besonders gerne lange Sets spielen, nicht anders lässt sich wohl das musikalische Spektrum der beiden erahnen wenn sie der Dramaturgie der Nacht ihren Stempel verpassen.