| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Filme, Konzerte, Thrills and Mystery und Pizza und Politik

Von Annika Posth. Fotos: Veranstalter.

Nicht so dolle Wetteraussichten, dafür umso tollere Veranstaltungsaussichten an diesem Wiesbaden-Wochenende.

FREITAG

Weinsommer-Finale. Letzte Gelegenheiten, den sehr gelungenen „Weinsommer der Städtepartnerschaften“ zu genießen, gibt es auf dem Platz vor der Marktkirche. Heute bis 23 Uhr, Samstag 11 bis 23 Uhr, Sonntag 11 bis 22 Uhr.

Schnuppertraining TuS Eintracht Wiesbaden – Handball. Jahrgang 2008/9/10. Maximal 20 Personen. In der Sporthalle am Elsässer Platz. Von 9 bis 15 Uhr.

Lesung zum Thema Demenz mit anschließender Live-Musik. Im Rahmen der Aktivwochen rund um den Weltalzheimertag 2021 wird zu einer Lesung zum Thema Demenz eingeladen. Stöbern Sie zudem in unserer Demenzvitrine, die wir an diesem Tag extra von der Stadt- und Musikbibliothek (Mauritius Mediathek) nach Klarenthal in die Stadtteilbibliothek holen. In der zweiten Hälfte gibt es einen gemütlichen Teil mit Live-Musik und Kaffee und Kuchen. Um 13 Uhr im Hof (Eingang) der Stadtteilbibliothek Klarenthal (Geschwister-Scholl-Straße 10). Anmeldung unter klar@wiesbaden.de oder 0611/317132.

Schnuppertraining TuS Eintracht Wiesbaden – Karate. Ab 10 Jahre. Maximal 10 Personen. In der Berghof Halle. Von 15 bis 17 Uhr.

Sonnenberger Weinstand. Der Sonnenberger Weinstand, neben dem Hofgartenplatz mit Blick auf die Burg Sonnenberg, war in den ersten Jahren ein großer Erfolg. Es werden Rheingauer Weine des Winzers Manfred Bickelmaier aus Oestrich und alkoholfreie Getränke angeboten. Essen kann von den Geschäften rund um den Hofgartenplatz oder von zu Hause gern mitgebracht werden. Kommen Sie und Ihre Freunde zum Sonnenberger Weinstand mit dem besonderen Flair. Von 16 bis 22 Uhr.

Andreas Scholl, Tamar Halperin, Czech Ensemble Baroque, Roman Válek. Bach hoch zwei. In der Lutherkirche. Um 17 und 20 Uhr

Pizza und Politik am Schlachthof. „Hier könnt Ihr alles fragen, was ihr schon immer wissen wolltet. Bei leckerer Pizza und in ungezwungener Atmosphäre“ lautet die Einladung der SPD und der Jusos zum heutigen Wahlkampfevent mit Hessens SPD-Spitzenkandidat zur Bundestagswahl, Michael Roth. Sicher wird es auch hochaktuelle Fragen geben, ist der Staatsminister undim Auswärtigen Amt, wenn auch zuständig für Europa, ganz nah dran am dieser Tage mächtig unter Druck stehenden Bundesaußenminister Heiko Maas. Um 17.30 Uhr.

Freakscene – The Story of Dinosaur Jr. im Caligari. Dinosaur Jr. – bestehend aus Gitarrenlegende J. Mascis, Bassist Lou Barlow und Drummer Murph – formierte sich 1985 in Amherst, Massachusetts. Das Trio zählt zu den einflussreichsten Bands des „Alternative Rock“ und inspirierte wie kein anderer die Rockszene der amerikanischen Westküste in den Neunzigerjahren. Nirvana, Sonic Youth, alle wurden sie von Dinosaur Jr. geprägt. Ihr Stil und ihr unverkennbarer Sound, der später als „Grunge“ bezeichnet wurde, legten den Grundstein der gesamten „Slacker“-Kultur der Generation X. Philipp Reichenheim beleuchtet die einzigartige Geschichte einer legendären Band, einer dysfunktionalen Familie, um den wortkargen und exzentrischen Gitarristen und Bandleader und seine gleichermaßen exzentrischen und introvertierten Bandkollegen. Tickets unter www.booking.cinetixx.de. Heute um 17.30 Uhr und Sonntag um 20 Uhr.

Gästeführungen in Eltville. „Leben an einem großen Strom“ ist der Titel der heutigen Führung. Wenn Vater Rhein erzählen könnte, hätte er Einiges mitzuteilen. Damals wie heute vernetzt er als einer der größten europäischen Ströme Städte, Länder und Regionen. Die Führung ist eine Veranstaltung im Rahmen der Tage der Industriekultur der Kulturregion Frankfurt Rhein Main. Tickets und Infos: wwwshop.eltville.de/services/events/28 sowie vor Ort in der Tourist Information, Burgstraße 1, Telefon 06123/90980. Um 18 Uhr.

Eröffnung Kulturtage AKK. Auf der Eröffnungsfeier der 23 Kulturtage AKK – mitten in den Weinbergen Kostheims – tritt die Jazz Combo „September Second“ auf.  Mit Sekt und Kulinarischen freuen wir uns auf Ihr und Euer Kommen und auf den Start in drei Wochen voller Kultur in den drei Stadtteilen. Um 18 Uhr.

Pilot of Heaven-Indien-Doku auf dem Museumsvorplatz. Von der Museumstreppe aus einen superspannenden dreiteiligen Dokumentarfilm anschauen. Klasse Idee von Kai Schmidt, der seine Doku „Pilot of Heaven“ bis einschließlich 2. Oktober jeden Freitag und Samstag ab 19 Uhr aus dem heraus zeigt. Das Publikum sitzt auf der Treppe und genießt den Film und die besondere Atmosphäre. Getränke dürfen leider nicht verkauft werden, dafür aber selbst mitgebracht werden.

Filme im Schloss zeigt „Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra“ (Foto). Ein Mafiafilm, in dem das Verbrechen keinerlei Glanz hat. „Il Traditore“ erzählt von einem Aussteiger, der es nicht mehr erträgt. Es handelt sich um mehr als um eine Filmbiografie, eine Geschichte der Mafia oder Italiens. Der Film beruht auf der wahren Geschichte von Tommaso Buscetta. Seine Aussagen gegen die Cosa Nostra führten zur Eröffnung der Mafia-Prozesse unter Richter Falcone – und machten ihn zum „Traditore“ (Verräter), der von der Cosa Nostra gnadenlos gejagt wurde. Karten unter www.filme-im-schloss.de, Telefon (0611) 840766, E-Mail an info@filme-im-schloss.de. Um 20 Uhr.

Zwei wie Bonnie und Clyde – eine Gaunerkomödie! im Akzent Theater. Ein groteskes Abenteuer, bei dem nicht nur das dilettantische Gaunerpärchen gejagt wird, sondern auch ein Gag vom nächsten. Manni und Chantal – alias Bonnie und Clyde – träumen vom großen Geld, der Heirat in Las Vegas und der Rente in Südamerika, kurzum vom großen Coup: Eine Bank knacken… und das als Möchtegern-Ganoven! Es gibt jede Menge Lokalkolorit – Die Naspa wird überfallen! Heute und Samstag jeweils um 20 Uhr.

Sommer-Achter Cellotrio – Konzert im Marleen. Jazz und Improvisiertes mit Isidora Edwards (Cello), Tomeka Reid (Cello) und Elisabeth Coudoux (Cello). Drei weltweit agierende Cellistinnen musizieren zum ersten Mal gemeinsam: Das internationale Cellotrio erspielt im intuitiven  Austausch verschiedener Kulturen und mit der Freiheit eigener Ausdrucksformen in spontaner Vernetzung faszinierende neue Klangkreationen. Karten unter jazzarchitekt.reservix.de/events und an der Abendkasse. Um 20 Uhr.

House of Usher Premiere Kulturdschungel. Sommertheater im Nerotal. Heute, Samstag und Sonntag jeweils um 20 Uhr.

THRILLS and MYSTERY – 2021. Pandemic. Lockdown. Quarantine. There’s one thing that is guaranteed to cheer up all of us: Classic. Bloody. K R T – HORROR! „THRILLS and MYSTERY – RADIO HOUR EDITION“. Including: „The Winged Death“ by Hazel Heald and H.P. Lovecraft. Heute 20 Uhr und Samstag 18 und 20 Uhr.

68er Spätlese – Live im Galli Theater. Drei Alt-68er treffen sich im Heute wieder und erinnern sich an ihre verrückte Zeit 1968:Mit ihren Gesangskünsten kämpfen Eddy und Rollin um die Gunst von Susi, die durch ihren stetigen Sinneswandel immer wieder frischen Wind in den alten Probekeller bringt, während die übermächtige Mutter kochlöffelschwingend zum Lernen drängt. Sie treffen sich noch einmal 1981: Rollin ist gerade aus Irland zurückgekehrt, Eddie kommt aus Indien zurück und Susie arbeitet in ihrer Kommune an einer Kompostwürmerzucht. Und zum Schluss treffen sich die drei wieder im Heute. Heute und Samstag jeweils um 20 Uhr.

Achterbahn – Kammerspiele Wiesbaden. “Les montagnes russes”, so der Originaltitel, 2004 in Paris mit Alain Delon in der Hauptrolle mit großem Erfolg uraufgeführt, hat alles, was französische Komödien so einzigartig macht: Genau gezeichnete Charaktere, einen raffinierten Handlungsaufbau und umwerfenden Wortwitz. Ein faszinierendes Schauspiel mit nachdenklichen Zwischentönen und vielen überraschenden Wendungen, die den Zuschauer bis zum Schluss in Atem hält. Heute und Samstag jeweils um 20 Uhr.

Gregg Weiss Konzert im Hofgut Adamstal. Gregg ist Singer/Songwriter aus New York, Multiinstrumentalist und Produzent. Als internationaler Tournee-Künstler mit einem chamäleonartigen Zugang zur Musik serviert er reife Songs mit guten Hooks und fesselnden Bildern. Er präsentiert einen intimen Abend seiner amerikanischen Songwriter-Musik, gemischt mit Fiddle, Banjo und E-Gitarre. Um 20.30 Uhr.

Nina´s Rusty Horns.

Konzert: Nina´s Rusty Horns & DJ Paul Massow beim Schloss Freudenberg. Es scheppert und schwingt! Der Freitag gehört wieder dem Tanzbein. Zuerst verzücken Nina und ihre Truppe auf der Bühne im Schlosspark: Pulsierende Tanzmusik, alt und jung zugleich, grob abgestaubt und präsentiert von einer Band voller Liebe.DJ Paul Massow wird danach noch in unseren geheimen Garten entführen. Tickets unter www.tickets.schlossfreudenberg.de. Um 20.30 Uhr.

23. Open Air Filmfest – Wiesbaden Reisinger Anlagen „Gelobt sei Gott“. Alexandre lebt mit Frau und Kindern in Lyon. Eines Tages erfährt er per Zufall, dass der Priester, von dem er in seiner Pfadfinderzeit missbraucht wurde, immer noch mit Kindern arbeitet. Er beschließt zu handeln und bekommt bald Unterstützung von zwei weiteren Opfern, François und Emmanuel. Gegenseitig geben sie sich Kraft und kämpfen gemeinsam dafür, das Schweigen, das über ihrem Martyrium liegt, zu brechen. Ihr Widerstand formiert sich und wird zu einer Lawine, die am Ende nicht mehr aufzuhalten ist. Die tatsachengetreuen Ereignisse um den Missbrauchsskandal in Lyon hat François Ozon in einem fiktionalen Film verarbeitet. Um 21 Uhr.

SAMSTAG

Bürgerbeteiligung am Bülowplatz. Programm Wachstum und nachhaltige Erneuerung: Das Projekt Stadtgrün Wiesbaden will Quartiersplätze aufwerten. Nun startet die zweite Runde. Der grüne Container kommt zurück auf den Bülowplatz in der Seerobenstraße, Bülowstraße und Roonstraße – dort werden nun die in den letzten Monaten entwickelten Visionen vorgestellt. Weitere Infos unter dein.wiesbaden.de/quartiersplaetze. Sprechstunde von 9 bis 12 Uhr.

Platz für uns – ein Straßenfest. Mit Straßenmusik und Straßenmalern, einem Straßencafé und einer Menge Überraschungen findet ein ein kleines Straßenfest rund um den Mathildenhof statt. Denn: Es gibt vieles, was wir auf einer Straße machen können. In Kooperation mit dem Förderverein Schach AKK findet an diesem Tag auch ein Schachturnier statt. Informationen zum Turnier bei woraab@web.de. Ab 10 Uhr.

Sommergeschenke für Kids bei ESWE. Der Energieversorger verländert die Sommerferien. Das Team vom ESWE Energie Center in der Kirchgasse 54 verschenkt Mini-Luftmatratzen und Tauchbälle für Kinder. So lange Vorrat reicht, von 10 bis 15 Uhr.

Street Art Walking Tour. Beim jährlichen Street Art Festival „Meeting of Styles“ gestalten mehr als 100 Künstler*innen aus aller Welt große Wandflächen am Brückenkopf Mainz-Kastel. Dabei werden zeitgenössische Themen in künstlerischer Perfektion kritisch beleuchtet. Die aktuellen Bilder zeigen das spannende Thema „Visionen der Zukunft“. Zu Entdecken gibt es auf dieser Tour die Highlights unzähliger Kunstwerke sowie die Geschichten dahinter. Aufgrund der limitierten Teilnehmerzahl werden zwei Führungen angeboten. Verpflichtende Anmeldung unter www.freetour.com/mainz/mainz-wiesbaden-free-street-art-tour. Heute und Sonntag jeweils um 11 Uhr.

Schnuppertraining TuS Eintracht Wiesbaden – Tischtennis. 7-10 Jahre. Maximal 10 Personen. In der Oranienschule/Berghof Halle. Von 12 bis 14 Uhr.

3-Bäche-Wanderung. Die Teilnehmer*innen erwandern drei Wiesbadener Bäche mit Kurzweiligem, Sagenhaftem und Wissenswertem über die Gewässer der Kurstadt und des Rheingaus, durch anmutige Täler in der reizvollen Umgebung Wiesbadens. Treffpunkt: Frauensteiner Straße 109, Haltestelle Waldfriedhof. Dauer ca. 3,5 Stunden. Tickets unter www.cult-touren.de. Anmeldeschluss: bis zum Vortag. Um 14 Uhr.

Kinderkino: Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess im Caligari. Sam verbringt mit seiner Familie den ersten Urlaubstag auf der niederländischen Insel Terschelling und direkt bricht sich sein älterer Bruder das Bein. Doof für ihn, aber gut für Sam. Warum? Weil es dazu führt, dass Sam der eigensinnigen Tess begegnet, die einen genialen Plan hat, um endlich ihren Vater kennenzulernen, der noch nicht weiß, dass er eine Tochter hat. Für ihren Plan hat Tess nur eine Woche Zeit, in der sie dringend Sams Hilfe benötigt. Der ist aber gerade mit sich und ganz anderen Dingen beschäftigt. Doch durch ihr gemeinsam anstehendes Abenteuer entdecken beide, wie viel Familie und Freundschaft wirklich bedeuten. Tickets unter www.booking.cinetixx.de. Heute und Sonntag jeweils um 14.30 Uhr.

Gästeführungen in Eltville. Heute startet wieder ein Rundgang durch die historische Eltviller Altstadt. Tickets und Infos: www.shop.eltville.de/services/events/49 sowie vor Ort in der Tourist Information, Burgstraße 1, Telefon 06123/90980. Um 15 Uhr.

Der Froschkönig im Galli Theater. Die jüngste und schönste Tochter des Königs erhält von ihrem Vater als Geschenk eine goldene Kugel. Als sie damit im Schlossgarten spielt, fällt ihr die Kugel in den Brunnen. Die Prinzessin weint bitterlich, da taucht ein Frosch auf und bietet an, die Kugel zurückzuholen. Dafür muss sie ihm versprechen, seine Spielkameradin zu werden. Die Prinzessin gibt das Versprechen, denkt aber nicht daran, es zu halten. Heute um 16 Uhr und Sonntag um 11 und 16 Uhr.

Sonnenberger Weinstand. Der Sonnenberger Weinstand, neben dem Hofgartenplatz mit Blick auf die Burg Sonnenberg, war in den ersten Jahren ein großer Erfolg. Es werden Rheingauer Weine des Winzers Manfred Bickelmaier aus Oestrich und alkoholfreie Getränke angeboten. Essen kann von den Geschäften rund um den Hofgartenplatz oder von zu Hause gern mitgebracht werden. Kommen Sie und Ihre Freunde zum Sonnenberger Weinstand mit dem besonderen Flair. Von 16 bis 22 Uhr.

Gästeführungen in Eltville. Am selben Tag geht es auf dem Rundgang mit dem ehemaligen Stadtgärtner Andreas Hilleberg durch die Eltviller Rosenanlagen um die neuesten Entwicklungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Rosenpflege. Die Führung ist eine Veranstaltung im Rahmen von „Garten Rhein Main“ der Kulturregion Garten Rhein Main. Tickets und Infos: www.shop.eltville.de/services/events/29 sowie vor Ort in der Tourist Information, Burgstraße 1, Telefon 06123/90980. Um 17 Uhr.

Wiesbadener Burgfestspiele mit Un Poco Brass. Heute werden Un Poco Brass im Burggarten der Burg Sonnenberg musizieren. Nach einem Jahr der pandemiebedingten Zwangs-Pause darf das Blechbläser-Dezett Un Poco Brass endlich wieder zusammen spielen und freut sich darauf, das Publikum mit seinem neuen, reichhaltigen Repertoire zu verblüffen und zu begeistern. Der Eintritt ist frei – aber die Künstler*innen freuen sich über Spenden. Um 18 Uhr.

 

Nid de Poule zur Freiherrs-Garten-Einwiehung. Am Samstag, 28. August 2021, ab 18 Uhr eröffnet „Freiherrs Garten“ erstmals seine Türen in Biebrichs Mitte. Zum Auftakt um 19.30 Uhr spielt die Band „Nid de Poule“ ihren unverwechselbaren Sound aus „Gipsy ,n, Roll Chansons“. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt.  Bevor im Frühjahr nächsten Jahres das alte Schulgelände der Freiherr-vom-Stein Schule in der Straße der Republik 2 dem Neubau eines Bürgerzentrums weicht, hat sich der Verein zur Aufgabe gemacht, einen Ort für Begegnung, Kultur und Miteinander im Quartier zu schaffen. Dafür haben die Vereinsmitglieder in den vergangenen Wochen viel getan, um eine gemütliche Atmosphäre zu kreieren mit zahlreichen Sitzgelegenheiten, einer großen Bar und Hochbeeten. Hier soll in den nächsten Wochen und Monaten ein offener Schrebergarten für eigene und gemeinsame Idee entstehen, in dem Kunst und Kultur, Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen sowie Flohmärkte, Kino stattfinden können.  Alle Biebricher Vereine, Organisation und Privatpersonen sind eingeladen, die neue entstandene, temporäre Fläche für sich zu nutzen und eigene Veranstaltungen und Aktionen durchzuführen. Interessierte wenden sich gerne per E-Mail an hallo@biebrich203.de.  Freiherrs Garten auf Instagram folgen:  https://www.instagram.com/freiherrs_garten/

Shelter from the strom beim Schloss Freudenberg. Dernière! Zum letzten Mal verirrt sich am Samstagabend die Wanderbühne Anita Schiebukat auf den Freudenberg. Ein rauschendes Fest, Verzauberung und Träumerei. Die Wanderbühne bietet Kostproben ihrer Kunst. Und wie es schmeckt! …nach Liebe für das Kleine und dem Chaos der großen Welt. Tickets unter www.tickets.schlossfreudenberg.de. Um 18 Uhr.

New York Voices und Landes Jugend Jazz Orchester Hessen im Kurpark. Mit New York Voices, Landes Jugend Jazz Orchester Hessen und Wolfgang Diefenbach. Das Landes Jugend Jazz Orchester – kurz LJJO – wird am letzten August-Wochenende den Wiesbadener Kurpark mit echten Weltstars zum Kochen bringen. Um 19 Uhr.

Frankfurter FakeNews – Autorenlesung. IT-Rentner Olaf stößt bei Recherchen auf Online-Gruppen, die mit Fake-News Menschen manipulieren. Dabei deckt der „Virus Cop“ einen heimtückischen Plan auf. Autor Robert Maier, selbst IT-ler, schreibt authentisch über ein brandaktuelles Thema und liest aus seinem neusten Buch. Musikalisch wird er von Jutta Lanskill begleitet. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Lesung draußen, im Außengelände Ogelweg statt. Eintrittskarten: Stadtteilbibliothek Mainz-Kastel, Zehnthofstraße 41 oder mobil über 0163/ 7294820 oder per E-Mail an: foerderverein-buecherei-kastel@t-online.de. Um 19.30 Uhr.

Jin Liang & friends – Konzert im Marleen. Die vielseitige Pianistin Jin Liang lädt ihre Freund*innen zum gemeinsamen „Atmen mit Musik“ an den Konzertflügel des Marleen. Neben virtuoser Klassik bis Weltmusik erwartet Sie pure Spielfreude. Mit Jin Liang (Klavier), Lei Wang (Klavier) und Jess Ye (Gesang). Karten unter hallo@musikschule-jinjin.de und an der Abendkasse. Um 19.30 Uhr.

Der Hochzeitsschneider von Athen im Caligari. Nikos ist ein Schneider alter Schule, stets stilvoll und nach strenger Etikette gekleidet. Tag für Tag sorgt er dafür, dass seine Schneiderei in der Athener Innenstadt staubkörnchenfrei bleibt. Doch es gibt kaum noch Kunden, die Wert auf eine persönliche Bekanntschaft mit ihrem Schneider legen. Schließlich droht der Bankrott und Nikos muss sich etwas einfallen lassen, wie er mit seinem Handwerk überleben kann. Mit viel Fantasie baut er sich einen fahrbaren Stand, sichert sich einen guten Platz auf dem Markt und beginnt in der Not sogar, Brautkleider zu nähen – ein sehr einträgliches Geschäft! Denn wie sich herausstellt, ist das griechische Hinterland übersäht mit heiratswilligen Bräuten. Tickets unter www.booking.cinetixx.de. Heute um 20 Uhr und Sonntag um 17.30 Uhr.

Gästeführungen in Eltville. Den Eltviller Nachtwächter kann man heute wieder auf seinem Rundgang durch die Eltviller Altstadt begleiten. Tickets und Infos: www.shop.eltville.de/services/events/33 sowie vor Ort in der Tourist Information, Burgstraße 1, Telefon 06123/90980. Um 21 Uhr.

23. Open Air Filmfest – Wiesbaden Reisinger Anlagen „Leid und Herrlichkeit“. Nachdenklich, liebevoll und farbenprächtig. Pedro Almodóvar ist wieder da: Der Film erzählt von der Schaffenskrise eines alternden Regisseurs, der ein körperliches Wrack ist: Er hat Rücken, Migräne, Tinnitus, Schluckprobleme und Depressionen. Sonst noch was? Ach ja, zu viel Zeit. Um 21 Uhr.

SONNTAG

Frühschoppen mit Oldtimerausstellung. Im Innenhof der Reduit am Rheinufer zeigt der „Stammtisch für interessante und ältere Fahrzeuge“ seine Schätze. Ausgestellt werden Zwei- und Vierräder. Fachsimpelei und Erfahrungsaustausch inmitten der Fahrzeuge sind erwünscht. Eintritt frei. Ab 10 Uhr.

Landes Jugend Jazz Orchester Hessen im Kurpark. Mit Max Mutzke, Landes Jugend Jazz Orchester Hessen und Wolfgang Diefenbach. Um 11 Uhr.

Kinderkonzert „Eule findet den Beat“ im Schloss Johannisberg. Die kleine Eule, ein echter Musiklaie, lebt in einem Wald am Rande der Stadt. Wie viele Kinder kann sie sich gar nicht vorstellen, wie unermesslich vielfältig die Welt ist. Als sie eines Abends durch eine wunderschöne Musik geweckt wird, beginnt für sie eine zauberhafte Reise. Musikalisch noch ganz grün hinter den Ohren, taucht die Eule dank vieler aufschlussreicher Begegnungen in zahlreiche Genre-Welten ein. Sie trifft acht Tiere, die, genau wie deren jeweilige Lieblingsmusik, unterschiedlicher nicht sein können. Am Ende der Geschichte hat die Eule jede Menge über Musik, ihre Faszination und Besonderheiten gelernt und ist zum Musikfan geworden. Um 11 und um 16 Uhr.

Elektronische Geräte im Wandel der Zeit in der Georg-Lang-Halle. Elektronische Geräte sind heutzutage so modern wie noch nie. Die Handys werden immer dünner und die Fernseher immer größer. Um die Entwicklung besser zu betrachten stellen wir viele alte Geräte aus und führen Sie durch die Entwicklung. Vom ersten Computer und ersten Telefon reisen wir durch die Zeit und haben auch futuristische Zukunftsmodelle zur Ausstellung bereit. Alte Schreibmaschinen sowie Heizungen, Kopfhörer, Taschenrechner und Kameras stehen zur Ausschau bereit. Für jeden ist etwas dabei. Für Verpflegung ist gesorgt. Teilnahme nur mit Voranmeldung unter leni-schwarz@gmx.de. Ab 13 Uhr.

Frank Gerritz
Temporary Ground
Museum Wiesbaden/Bernd Fickert 2021.

Führung durch die Ausstellung „Temporary Ground“. Das Museum Wiesbaden bietet heute zum Ende der Ausstellung „Temporary Ground“ von 16 bis 17 Uhr eine Führung mit dem Künstler Frank Gerritz und Ausstellungskurator Dr. Jörg Daur an. Teilnehmerzahl begrenzt; Ticketbuchung online unter tickets.museum-wiesbaden.de möglich.

Foto: Joachim Gern.

sensor präsenitert: Moka Efti Orchestra – Die Original-Big-Band aus „Babylon Berlin“ im Kurhaus. Manchmal ist es eindeutig die Musik, die den Ton angibt. Als 2017 die ersten Folgen von „Babylon Berlin“ ausgestrahlt wurden, war schnell klar, dass das Regietrio Tykwer, von Borries und Handloegten eine neue Kultserie geschaffen hatten. Mit drei bildgewaltigen Staffeln entführen die Macher inzwischen ihr Publikum mitten in das Lebensgefühl der Roaring Twenties. Doch dass die Krimiserie so magisch in eine aufregende Stadt und Zeit zu zoomen vermag, verdankt sie nicht zuletzt ihrem Soundtrack. Das Moka Efti Orchestra zeichnet dafür mitverantwortlich und gibt in „Babylon Berlin“ die Big Band des gleichnamigen legendären Unterhaltungspalasts. Inzwischen hat sich das 14-köpfige Ensemble aber auch im echten Leben einen Namen gemacht und lädt in seinen Konzerten ein, ins originale „Babylon Berlin“-Gefühl einzutauchen. Um 17 und 20 Uhr (ausverkauft).

The Stagies – die Kurstadt Ukulelen. Der Sound aus Ukulelen und klassischer Band: unvergleichlich und mitreißend und gerne auch zum Mitsingen. Das Repertoire sind Gute-Laune-Lieder aus mehreren Jahrzehnten. Von Van Morrison „Brown Eide Girl“ über „And I Love Her“ von den Beatles bis hin zu „You’ll Never Walk Alone“ von Garry & the Pacemakers. Witziges Geschrammel zu bekannten Hits aus Folklore, Schlager, Pop und Rock. Um 18 Uhr im Kulturklub Bierbrich.

Spätschoppen mit Missing Member. Ein Schoppen am Abend im Innenhof der Reduit, gute Musik und viel Gebabbel über Zweiräder – vorbei kommen, mitreden oder einfach nur die gute Stimmung zu genießen –  in Kooperation mit 1. Mainzer Motorrad Club 1975 e. V. Das Live-Konzert mit der Rock-Cover-Band „Missing-Member“ startet um 20 Uhr. Eintritt frei. Von 18 bis 22 Uhr.

Café del mar: Eine theatralische Verköstigung der Wanderbühne Freudenberg. Du hast einen Tisch im Café del Mar bekommen. Schwer war’s! Denn der Laden ist immer voll. Liegt es am sensationellem Essen? Oder der herrlichen Küsten-Landschaft? Oder einfach nur an Louis? Er ist der Besitzer des kleinen Cafés, ein Charmeur. Alle wollen gerne ein Stück seiner Aufmerksamkeit erhaschen. Bis sie auftaucht und das Glück herausfordert – die Losverkäuferin Isabell und ihre dunklen Augen. Manche Taten erfordern große Träume und manchmal sind die Träume das einzige was bleibt. Ein Abend im Café del Mar ist ein Labyrinth aus Glück und Schicksal. Eine Lotterie des Lebens – alles Nieten. Für die Theatervorstellung gibt es ein besonders À-la-Carte-Angebot: Auf Wunsch serviert die Küche guten Wein, Früchte des Meeres und einen Spritzer Zitrone (nicht im Ticket-Preis enthalten). Tickets unter www.tickets.schlossfreudenberg.de. Um 19 Uhr.

Denis Wittberg singt Couplets und Schlager. Denis Wittberg ist die stilvollste Verführung seit den „Roaring Twenties“. Charmant, ironisch und auf hohem Niveau führen Denis Wittberg und Jörg Walter Gerlach durch die Musik der 20er und 30er Jahre, die sich durch Wortwitz, schräge Leichtigkeit und gefühlvolle Melodien auszeichnet. Karten unter www.weingut-frosch.de und an der Abendkasse. Ab 19 Uhr beim Weingut Frosch.

SONST NOCH WAS? WEITERE WIESBADEN-WOCHENENDE-TIPPS EINFACH HIER ALS KOMMENTAR POSTEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.