| | Kommentare deaktiviert für Stürmische Zeiten: Aktuelle Warnungen und Schließungen in Wiesbaden

Stürmische Zeiten: Aktuelle Warnungen und Schließungen in Wiesbaden

Reportagefotos "DWD-Mitarbeiter im Portrait

 

Aufgrund des aktuellen Wetters und der Warnungen des Deutschen Wetterdienstes für das Stadtgebiet Wiesbaden haben einige städtische Einrichtungen und Angebote heute geschlossen. Bürger und Gäste der Stadt sollten zurzeit besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände achten, um sich vor möglichen Gefahren zu schützen.  Angesichts der Beobachtung, dass sich trotz des derzeit stürmischen Wetters Personen im Stadtwald aufhalten, weist das Grünflächenamt darauf hin, dass bei Starkwind und Böen Flächen mit Bäumen im Interesse der eigenen Sicherheit gemieden werden sollten. Dies betrifft neben dem Stadtwald also auch Waldränder, Parks, Grünflächen und Friedhöfe.

Von Schließungen betroffene Angebote:

Die Geschäftsführung der Kurhaus Wiesbaden GmbH hat den Kurpark für heute aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Auch die Fasanerie bleibt während des Sturms geschlossen (die Jugendfreizeiten und der Pressetermin heute zur Ausstellungseröffnung „Hirsche“ finden trotzdem statt).

Darüber hinaus musste die Osterwiese der Landeshauptstadt Wiesbaden, das städtische Betreuungsangebot für Kinder auf dem Jugendnaturzeltplatz in Freudenberg, für Dienstag, 31. März, abgebrochen werden. Die anwesenden Kinder wurden stattdessen in einer Einrichtung in Klarenthal untergebracht, die Eltern werden selbstverständlich entsprechend informiert.

Die Friedhöfe in Kastel und Kostheim wurden bereits wegen umgestürzter Bäume vom Grünflächenamt gesperrt.

Das Grünflächenamt bittet darum, auch noch einige Tage nach Sturmereignissen achtsam über Friedhöfe oder durch Grünflächen und Parks zu gehen, da auch dann noch Äste herunterfallen könnten. Ebenfalls muss damit gerechnet werden, dass Wander- und Forstwege durch umgefallene Bäume gesperrt sind und es einige Tage dauern kann, bis diese wieder geräumt sind.

In der amtlichen Warnung des Deutschen Wetterdienstes wird vor schweren Sturmböen für das Stadtgebiet Wiesbaden bis Dienstag, 31. März, 20 Uhr, gewarnt. In der Meldung heißt es: „Dabei treten am Dienstag tagsüber verbreitet Böen der Stärke 8 bis 9 (70 bis 85 km/h) auf, bei Kaltfrontdurchgang im Laufe des Vormittags sowie mit nachfolgend zunehmender Schauertätigkeit treten zeitweise auch Böen der Stärke 10 (90 bis 100 km/h) auf. Vereinzelt sind orkanartige Böen bis etwa 110 km/h (Stärke 11) nicht ausgeschlossen.“ Damit zusammen hängen mögliche Gefahren wie vereinzelt entwurzelte Bäume und Beschädigungen an Dächern etc. (dif/ Foto Deutscher Wetterdienst DWD)

%d Bloggern gefällt das: