| | Kommentare deaktiviert für Viel zu tun im Wiesbadener Morddezernat – FernsehKrimi-Festival startet heute im Caligari

Viel zu tun im Wiesbadener Morddezernat – FernsehKrimi-Festival startet heute im Caligari

K

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im ausverkauften Caligari startet heute das 10. Deutsche FernsehKrimi-Festival. Als Auftaktfilm läuft “Kommissarin Heller – Tod am Weiher”. Der Krimi spielt in Wiesbaden, wo er auch gedreht wurde. Im Wettbewerb des Festivals, das  bis zum 16. März stattfindet, stehen zehn Krimis privater und öffentlich-rechtlicher Sender. Dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Vier der Produktionen werden in Wiesbaden zum ersten Mal öffentlich gezeigt: Der Eröffnungsfilm „Kommissarin Heller – Tod am Weiher“, in dem Nachwuchs-Kommissarin Winnie Heller bei ihrem Start im Wiesbadener Morddezernat gleich mit zwei Fällen konfrontiert wird, sowie „Unter Verdacht: Mutterseelenallein“, „München Mord“
und der „Spreewaldkrimi – Mörderische Hitze“. Diese Krimis werden vor Ausstrahlung im Fernsehen auf großer Leinwand in der Caligari FilmBühne zu sehen sein. Insgesamt gehen zehn Produktionen in den Wettbewerb um den Deutschen FernsehKrimi-Preis, der am Freitag, dem 14. März, im Rahmen der ebenfalls bereits ausverkauften Abschlussgala von Schirmherr Ulrich Tukur überreicht werden wird.

Zwischen Eröffnungsfilm und Abschlussgala sind in den nächsten Tagen alle Wettbewerbsbeiträge zu sehen, teilweise in Anwesenheit von Darstellern und anderen Beteiligten, außerdem gibt es ein Rahmenprogramm mit Diskussionen, Workshops und Symposien. Kultstatus hat die Lange Fernsehkrimi-Nacht vom 15. bis 16. März. Für diese verlosen wir 3×2 Freikarten unter allen, die uns eine Mail mit Betreff “Lange Krimi-Nacht” und Nennung ihres/ihrer Lieblingskommissars/kommissarin schicken.

Hier geht es zu unserem 2×5 Interview mit der neuen Leiterin des FernsehKrimi-Festivals, Cathrin Ehrlich.