| | Kommentare deaktiviert für Entrepreneur University “eröffnet” in Wiesbaden – “Founder Summit” soll 5000 Gründer anlocken

Entrepreneur University “eröffnet” in Wiesbaden – “Founder Summit” soll 5000 Gründer anlocken

Wiesbaden wird zum Mekka für Gründer und Startups – zumindest für ein Wochenende. Die “Entrepreneur University” will am 27. und 28. April mit dem einzigartigen Eventformat „Founder Summit“ “5.000 Jungunternehmer, Investoren, TopSpeaker, Startup´s und interessierte, lernwillige Menschen zusammenbringen”. Die “unbeschreibliche Atmosphäre, welche alle bisherigen Events begleitete”, wird diesmal im neu erbauten RMCC – RheinMain CongressCenter in Wiesbaden kreiert und präsentiert.  Das „Founder Summit“ findet seit 2016 jährlich im Rhein-Main-Gebiet statt. Die diesjährige Ausgabe in Wiesbaden soll in ihren Dimensionen alles Bisherige in den Schatten stellen.

Das Event zählt nach Angaben der Veranstalter zu den größten “Speaking-Plattformen Europas” und hat innerhalb von 3 Jahren ein Wachstum von 400 auf 5000 Teilnehmer hingelegt. Der „Founder Summit“ versteht sich als ein innovatives Eventformat und  wird von der Entrepreneur University veranstaltet.

Die Vision der Initiatoren, der 25-jährigen Zwillinge Robin Söder und Danny Söder, die beide vor einer Profifußball-Karriere standen, dem Kicken aber schließlich den Rücken kehrten und nun der Gründer- und Startup-Szene zu neuem Kick verhelfen wollen: “Eine Plattform zu entwickeln, die für jeden zugänglich ist, damit jeder die Chance bekommt von den besten Speakern, Trainern und Unternehmern der Welt zu lernen und seine persönlichen Ziele ungehindert verfolgen kann.”

Teilnehmer aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz

In moderner und gemütlicher Atmosphäre sollen sich Aussteller, erfolgreiche & aufstrebende Unternehmer und Teilnehmer aus der Region Deutschland, Österreich und Schweiz mit Gleichgesinnten austauschen. Sieben Themencampusse sorgen außerdem für einen außergewöhnlichen Wissenstransfer. Zudem wird die Pitcharena angehenden Gründern die
Gelegenheit bieten, vor potenziellen Investoren zu pitchen.

Netzwerken wird natürlich am ganzen Wochenende groß geschrieben. Junge Unternehmer und kreative Köpfe aus den verschiedensten Branchen sind anwesend und nutzen den Anlass, um sich miteinander zu vernetzen. Erstmals wird die Expo-Area ca. 200 Aussteller verzeichnen und  zusätzlich mit einer eigenen Bühne  und einem hochkarätigen Programm ausgestattet sein.

Nicht in Berlin, nicht in Paris, sondern in Wiesbaden!

Beim Wiesbadener IHK-Präsidenten Christian Gastl rennen die Veranstalter offene Türen ein. Zum Schluss seiner Ansprache beim IHK-Neujahrsempfang sagte er kürzlich: “Eine digitale Diaspora lockt keine klugen Köpfe an. Dabei stehen innovative Gründer schon vor der Tür. In Wiesbaden hat sich eine bemerkenswerte Gründerszene etabliert. Im Frühjahr treffen sich 5.000 Talente zu einer der bundesweit größten Veranstaltungen für Gründer und Start-ups. Nicht in Berlin, nicht in Paris, sondern in Wiesbaden! Wenn wir langfristig wirtschaftlich erfolgreich sein wollen, müssen wir sehen, dass wir Gründer und ihre Ideen hierbehalten. Dazu müssen wir attraktiver werden, auch in digitaler Hinsicht.”

Alle Infos und Tickets:  www.entrepreneur-university.de

(Dirk Fellinghauer, Foto Patrick Reymann)