| | Kommentieren

„Vollmond hinter fahlgelben Wolken“ – Schauspielerin Leslie Malton liest heute in der Villa Clementine

Heute um 19.30 Uhr liest die Schauspielerin Leslie Malton im Literaturhaus Villa Clementine aus der Anthologie „Vollmond hinter fahlgelben Wolken“, die anlässlich der 30. Vergabe des LiBeraturpreises erschienen ist. Anita Djafari, Geschäftsführerin von Litprom, und Rita Thies sprechen über den Preis und die Arbeit der Autorinnen aus vier Kontinenten.

Anlässlich des dreißigjährigen Jubiläums des LiBeraturpreises haben Anita Djafari und Jürgen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, 2018 die Anthologie „Vollmond hinter fahlgelben Wolken“ im Unionsverlag herausgegeben. Die Schauspielerin Leslie Malton liest im Literaturhaus drei ausgewählte Texte daraus. Bekannt wurde Leslie Malton vor allem durch renommierte Theater- und Filmproduktionen wie „Hamlet“ am Wiener Burgtheater oder die Neuverfilmung „Winnetou – Der Mythos lebt“ sowie ihre Rolle in der „Der große Bellheim“.

Anita Djafari, Litprom-Geschäftsleiterin, berichtet ergänzend über die Arbeit bei Litprom und über die Entstehung des Sammelbandes. Unter dem Motto „History and her Stories“ führt Rita Thies, Vorsitzende des Fördervereins Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine, durch den Abend. Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Literaturhauses Villa Clementine, seines Fördervereins sowie Litprom e.V.

Über den LiBeraturpreis

Der LiBeraturpreis wird seit 2013 jährlich von Litprom e.V. an schreibende Frauen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt verliehen. Die Auszeichnung beinhaltet neben einem Preisgeld auch die Einladung zur Frankfurter Buchmesse. Dadurch soll starken, weiblichen Stimmen aus dem globalen Süden eine Plattform geboten und neue Leser gewonnen werden.

Außerdem besteht für die Preisträgerinnen die Möglichkeit, ein selbst gewähltes Schreibprojekt für Mädchen und junge Frauen in ihrem Heimatland mit finanzieller Hilfe zu organisieren und durchzuführen. Als selbst ernannte „kleine Schwester“ des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels feiert der LiBeraturpreis die Vielfältigkeit und Diversität außereuropäischer Schriftstellerinnen. Die Jubiläumsanthologie versammelt literarische Beiträge von Autorinnen wie unter anderem Han Kang, Maryse Condé und Nguyen Ngoc Tu.

(sun/Foto: Joachim Gern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.