| | Kommentare deaktiviert für Weinfest ohne Wiese – Besonders beliebter Treffpunkt der Rheingauer Weinwoche fällt diesmal weg

Weinfest ohne Wiese – Besonders beliebter Treffpunkt der Rheingauer Weinwoche fällt diesmal weg

Viermal werden wir noch wach, es ist schon deutlich spürbar: Das Weinfest-Fieber erfasst langsam aber sicher wieder die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener. Alle freuen sich auf das fröhliche gesellige Großereignis, auf zehn Tage, Abende und Nächte im Ausnahmezustand. Und viele freuen sich sicher wieder ganz besonders auf die “Weinfest-Wiese”, den ganz besonders beliebten Treffpunkt neben “Schlossplatz II” und Marktkirche. Freuen? Freuten! Die Wiese wird es in diesem Jahr nicht geben, sie ist bereits abgedeckt – auf unserem Bild wunderte sich heute der langjährige Weinfest-Stammgast Thorsten Haun über das überraschende Bild. Aber warum nur?

Dort, wo sich traditionell gerade die jungen Leute gerne treffen, um zwanglos abzuhängen und das Weinfest etwas abseits der zahlreichen Stände zu genießen, werden in diesem Jahr ebenfalls Stände aufgebaut.

Nicht aus Lust und Laune, sondern aus der Not heraus: Weil das Stadtschloss mit dem Landtag gegenüber vom Rathaus umfassend saniert wird und dort derzeit Gerüste entscheidenden Platz wegnehmen, wurde ein Ersatzareal gesucht – und nun für acht Weinstände gefunden.

Gut für die Winzer, die nun dort auf ganz neuem Terrain ihre Tropfen ausschenken dürfen (die Weingüter Sechzehn ein & vierzig, Fleschner, Sohns, Schreiber, Mohr, Meine Freiheit, Wagner-Weritz, Gerster-Wagner), schade um einen Dreh- und Angelpunkt des Weinfestes mit ganz speziellem Flair.

Die Rheingauer Weinwoche wird am Freitag, 10. August, um 17 Uhr auf dem Schlossplatz offiziell eröffnet und lockt bis zum 19. August. Am 16. August um 22 Uhr heißt es “sensor schenkt aus” bei der “Fühle deine Stadt”-Schicht.  Keine Wiese, aber volles Programm bei der 41. Rheingauer Weinwoche – und zwar mit allen Infos und Details hier. (Text /Fotos: Dirk Fellinghauer)