| | Kommentare deaktiviert für Zoom ins Herzstück unserer Zivilisation: Familienfeier mit Gob Squad als Maifestspiel-Highlight im Malsaal

Zoom ins Herzstück unserer Zivilisation: Familienfeier mit Gob Squad als Maifestspiel-Highlight im Malsaal

 

 

 

Das britisch-deutsche Kollektiv Gob Squad zählt zu den wichtigsten Performancekünstlern Europas. Seit zwanzig Jahren arbeiten sie auf der Suche nach der Schönheit im Banalen an der Konzeption, Inszenierung und Darstellung von Live-Performances im Grenzbereich von Theater, Kunst und Medien. Heute und morgen werden sie mit “Western Society” für ein Highlight bei den Maifestspielen sorgen. Sie treten auf im “Malsaal”, wo in außergewöhnlicher und alles andere als steifer Atmosphäre immer die “etwas anderen” Gastspiele des Theaterfestivals stattfinden – und in der Regel stärkstens bejubelt werden und bleibende Eindrücke hinterlassen.

In »Western Society« zoomt Gob Squad mit der Kamera ins Herzstück der westlichen Zivilisation: die Familienfeier. Auf YouTube haben sie das Wohnzimmer-Heimvideo einer amerikanischen Familienfeier entdeckt, das scheinbar so langweilig und unspektakulär ist, dass es fast niemand sehen wollte.

Drei Minuten banale Durchschnittlichkeit – doch dann …

Drei Minuten banal alltägliche, westliche Durchschnittlichkeit. Doch dann beginnen die Performancekünstler von Gob Squad das Video in seinen Einzelteilen zu erforschen. Sie demontieren, stellen nach und überschreiben. Die Unbekannten des Videos werden zu Rollen auf der Bühne: Wie fühlt sich wohl die Dame auf der Sofakante, die drei Minuten lang ununterbrochen in der Torte stochert?

Zu echt, zu fake, zu vertraut, zu bizarr

western1society0306m_c_david_baltzer

Das Publikum wird zum Spiel eingeladen: Wer Glück hat, kann selbst erleben, wie es sich anfühlt, mittendrin und zusammen allein zu sein. Plötzlich zeigt sich in diesem mit britisch-komischem Feingefühlsezierten Ausschnitt konservierter Realität mehr: Ein Bild, das alles zu enthalten scheint, was wir erreicht haben. Alles, was uns aus macht und zusammenhält und alles, was uns trennt. »Western Society« ist grotesker Albtraum und golden glänzende soziale Utopie – zu echt, zu fake, zu vertraut und zu bizarr. Ein absurd komisches Gesellschaftsportrait des 21. Jahrhunderts, das sich anfühlt wie eine ewige Party, die nie enden darf.

Für die Aufführungen heute und am Samstag um 20 Uhr gibt es noch Karten, das gesamte Maifestspielprogramm gibt es hier.