| | Kommentare deaktiviert für Zum Wohl auf feinste Singer-Songwriter-Musik in klasse Kulisse beim “Heimspiel Knyphausen” am Samstag

Zum Wohl auf feinste Singer-Songwriter-Musik in klasse Kulisse beim “Heimspiel Knyphausen” am Samstag

heimspielknyphausen

Der Aufbau ist in vollem Gange, die Souvenir-Weingläser sind eingetroffen, die Wetteraussichten prächtig – und in drei Tagen ist es soweit: Der wunderschöne Garten des Draiser Hof in Eltville-Erbach wird erneut zum Schauplatz eines feinen Open Air-Festivals, das Weingut Knyphausen zur Pilgerstätte für Freunde ausgesucht ausgezeichneter Sionger-Songwriter-Musik. Zwischen Weinreben und Rheinufer findet am Samstag, 27. Juli, das “Heimspiel Knyphausen” statt. “Auslöser” des Ganzen ist ein Sproß der Familie: Gisbert zu Knyphausen, der seit einigen Jahren als Singer-Songwriter Menschen im ganzen Land glücklich macht und einmal im Jahr nach Hause zurückkehrt, um ein Konzert zu geben. Das tut er in diesem Jahr zwar leider nicht, aber dabei sein wird er trotzdem.

Weil er sich gerade eine Auszeit vom Musikantendasein gönnt, wird Gisbert erstmals nicht selbst auftreten. Aber anreisen wird der 34-jährige Wahl-Berliner auf das Weingut, das sein Vater in siebter Generation betreibt. “Er wird da sein, aber nicht spielen”, teilte uns heute Kai Teggermann vom Weingut Knyphausen, der für die Organisation des Ereignisses mitverantwortlich ist, mit. Was mal in der (auf Anhieb überfüllten) Kelterhalle des Weinguts begann, ist längst auf ein stattliches Festival angewachsen. Den Charme des Besonderen hat die Veranstaltung, die eingefleischte Fans des Musikers Knyphausen ebenso wie Kunden des Weinguts Knyphausen auf die weitläufige Wiese lockt, glücklicherweise in die immer größeren Dimensionen hinüberretten können.

Dreifacher Konzertgenuss

Schon lange bekannt ist, dass Gisbert zu Knyphausen sich rechtzeitig um großartige Kollegen gekümmert hat, die an seiner Stelle den  entspannten Abend in der herrlichen Kulisse bestreiten werden. Niels Frevert aus Hamburg und Sophie Hunger aus der Schweiz werden die Besucher ähnlich glücklich machen wie sonst der Gastgeber des Abends. Mit psychedelischem Folk wird der per Ausschreibung ermittelte Mainzer Musiker Niklas de Winter als “Heimspiel-Hoffnung” den Abend eröffnen. Um 17.45 Uhr geht´s los.

(Dirk Fellinghauer)

Karten gibt es noch im Vorverkauf und am Veranstaltungstag ab 16 Uhr an der Abendkasse. Außerdem verlosen verlosten wir 3×2 FreikartenMail mit Angabe des persönlichen Gisbert zu Knyphausen-Lieblingssongs an losi@sensor-wiesbaden.de

http://www.heimspiel-knyphausen.de/

https://www.facebook.com/heimspielknyphausen