| | Kommentieren

Alles erlaubt beim „fahrradfahren fotografieren“: Studierende stellen Werke im sam aus / Slot-Vernissage

Bei diesem Fotoprojekt  ist alles erlaubt. Es muss nur ein Fahrrad im Bild sein – und so hat es sich verselbständigt.„fahrradfahren fotografieren“ war unter Leitung von Professor Lothar Bertrams das Thema des Sommersemesters im Studiengang Kommunikationsdesign. Ausgewählte Ergebnisse werden nun im Stadtmuseum am Markt Wiesbaden (sam) ausgestellt – von Impressionen über Details und Serien bis hin zum Akt.

Das Thema Fahrradfahren hat an der Hochschule RheinMain eine besondere Bedeutung, da es dort künftig eine Professur für Radverkehr geben wird. Die Werke der Studierenden sind vom 13. Oktober bis 8. November  zu sehen. Die Vernissage findet am 13. Oktober ab 17 Uhr statt – mit verschiedenen Zeitslots den Abend über, zu denen Interessierte sich vorab anmelden müssen.

Ein „Stadtgespräch“ zur und in der Ausstellung gibt am 20. Oktober 2020 ab 18 Uhr – Thema  „Die Straße gehört uns allen“, nur mit Anmeldung und eingeschränkter Besucherzahl unter Einhaltung der aktuellen Hygienestandards.

Am 3. November  wird eine virtuelle Podiumsdiskussion zum Thema „Fahrradbilder – auf zwei Rädern durch Kunst und Medien“ Raum bieten für den Austausch an der Schnittstelle zwischen Fotografie, Kunstgeschichte und Mobilitätsmanagement.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der neben Impressionen der Ausstellung auch filmische Einblicke in die Arbeit an den Fotos („Making-of“) zeigen wird. Detaillierte Einblicke in den Entstehungsprozess der Werke vermittelt ein Film, in dem die Studierenden ihre eigenen Bilder kommentieren, Hintergründe zu den Aufnahmen sowie technische Entscheidungen und Präsentationsweisen kurz erläutern.

„Wir sehen eine opulente Bildschau vieler unterschiedlicher fotografischer Genres von Stilllife bis Akt“, stellt Prof. Lothar Bertrams, Leiter der Fotoklasse, in Aussicht.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem sam – Stadtmuseum am Markt Wiesbaden. Alle Informationen finden Interessierte auch im Flyer.

IMPACT RheinMain
Die Hochschule RheinMain und das sam – Stadtmuseum am Markt kooperieren regelmäßig im Rahmen von gemeinsamen Ausstellungen und Dialogformaten, um den Austausch mit der Wiesbadener Zivilgesellschaft zu gestalten, insbesondere die Auswirkungen von smarten Technologien auf unseren Alltag und die Gestaltung von Verkehrs- und Energiewende
zu diskutieren. OPEN HSRM ist Teil des Projektes IMPACT RheinMain, mit dem die Hochschule RheinMain durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.