| | Kommentieren

Ein Festival im 7. Himmel – “Besser als nix” bringt am Wochenende beste Newcomer auf die Rheinwiesen

Die siebte Auflage des beliebten Newcomerfestivals Besser als nix!, oder einfach Ban!, auf den Geisenheimer Rheinwiesen lädt an diesem Wochenende wieder ein, neue Bands, DJs, Aktionen und Stände aller Art zu entdecken. Das Herz des Ban! sind neben ca. 130 ehrenamtlichen Helfern der Ban!Gang natürlich die Bands und Künstler. Wie immer konzentriert sich das Line-up vornehmlich auf Newcomer aus der Region. Das Festivalprogramm startet am Freitag um 18 Uhr. Opener ist die Pop-Punk Formation Mind Blowing. Der Rest des Abends steht im Zeichen von Rap und HipHop, das Programm läuft bis in die Nacht hinein. Um 21.45 Uhr steht Bosca auf der Bühne. Im Januar 2017 ist das dritte Soloalbum des Wiesbadener Rappers erschienen. Um 23 Uhr beschließt Passepartout  das Freitagsprogramm, eine deutschfranzösische HipHop Band mit Musikern aus Koblenz und Frankfurt, deren musikalischer und lyrischer Anspruch Hand in Hand gehen. Am Samstag öffnen sich die Festivaltore dann bereits wieder um 12 Uhr. Abends spielen unter anderem Indieboy, IZE und Blümchenknicker (Foto). Am Abschlusssonntag wird es unter anderem Auftritte des Wiesbadener Jugendzirkus Flambolé und von Thrillerpfeifen und Chris & Taylor geben. Rund gehen wird es auch wie immer auf der Elektrobühne und überhaupt ist das Festival so großartig, dass der Titel “Besser als Nix” eigentlich viel zu bescheiden ist. Und dass das ganze nix kostet, macht es nochmal besser. (dif/Foto Ban!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.