| | Kommentieren

“Geisterchoral” mit Klavier: Alexander Pfeiffer liest aus seinem Wiesbaden-Krimi in besonderer Atmosphäre

In Zimmertheater-Atmosphäre lässt der Schriftsteller Alexander Pfeiffer die Figuren seines aktuellen Krimis „Geisterchoral“ am Freitag, dem 8. März im kleinen Theatersaal des kuenstlerhaus43 lebendig werden – in einem besonderen Format: Begleitet wird der Autor bei seiner Lesung vom russischen Pianisten Dias Karimov.Wie im alten Stummfilmkino improvisiert dieser mit viel Fingerspitzengefühl die imaginäre Filmmusik. Sprache und Musik verschmelzen wie im Dämmerlicht eines Kinosaales. „Geisterchoral“ ist ein Ausnahmekrimi, der einen ebenso eigenwilligen wie charmanten Protagonisten in die Krimilandschaft einführt: Filmvorführer Sänger ermittelt wider Willen in einer facettenreichen Geschichte.

Der Kriminalroman des Wiesbadener Autors Alexander Pfeiffer lotet dabei die medialen Grenzen zwischen Literatur und Film aus. Herausgekommen ist ein Text mit einem sehr eigenen Sound und einer unverwechselbaren schummrig-geisterhaften Atmosphäre. Ein herausragender Kriminalroman und eine Hommage an die Filmstadt Wiesbaden. Beginn um 20 Uhr.

sensor präsentiert die Veranstaltung und verlost 3×2 Freikarten. Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

(sun/Fotos: emons Verlag/ Carina Faust)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.