| | Kommentieren

Gestatten, Wilhelm – das aufregendste neue Plattenlabel der Stadt: Startschuss mit drei genialen Acts am 8.12.

“Wilhelm ist das neue Wiesbadener Label für moderne und zeitgenössische Musik.” Was lapidar klingt und von den Machern äußerst bescheiden formuliert ist, will sagen: Wilhelm ist das aufregendste neue Label unserer Stadt. Mit dem federführenden Niklas Kleber (Fischer & Kleber, Spurv Laerke und Produzent diverser Bands) wird Wilhelm am Samstag, dem 8. Dezember, die ersten drei Aspiranten in den Ring bzw. ins Kesselhaus schicken – allesamt aus Wiesbaden. Miumi werden zur Feier des Tages ihre bisher nur analog veröffentliche LP „In Static“ in den digitalen Raum schießen und ein wuchtiges Set längerer Variationen spielen. Helmut Filter alias Robert Fischer wiederum, the living legend, Schlagzeuger, Vater und Produzent unzähliger Klangteppiche, wird das Publikum mit grenzsprengenden Sounds in ein musikalisches Wunderland zwischen Stammheim, Bonn und Metropolis mitnehmen. Unter dem Pseudonym Yabos werden sich Dave Stephens und “Labelboss” Niklas Kleber himself schließlich die Ehre geben und mit einem improvisiertem Live Set aus Cello, Bariton Gitarren, Drum Machines und einem Mini Trampolin reizvoll überraschen. Das von sensor präsentierte Dreifachkonzert namens “Wilhelm Labelnacht” startet um 20 Uhr. Wir verlosen 2×2 Freikarten: fix ´ne Mail an losi@sensor-wiesbaden.de (kla/dif/ Foto Gordon Friedrich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: