| | 1 Kommentar

Literaturhauscafé eröffnet am 28. August – „Wohnzimmer zum Verweilen“ in der Villa Clementine

Der Termin für die Wiedereröffnung des Literaturhauscafés steht fest. Das Literaturhauscafé in der Villa Clementine wird am Mittwoch, 28. August, um 19 Uhr vom neuen Pächter Holger Schwedler und Kulturdezernent Axel Imholz mit einem Umtrunk und Musik eröffnet.

Neben Kaffeespezialitäten, Kuchen und kulinarischen Kleinigkeiten können die Gäste auch ausgesuchte Weine genießen. Ab 20 Uhr werden am Eröffnungsabend die Musiker Jens Hunstein und Stefan Kowollik spielen.

„Wie in einem „Wohnzimmer zum Verweilen“ möchten die Gastgeber des Literaturhauscafés, Hannes Seppelt und Holger Schwedler (Foto), der weiterhin die Wingert Vinothek im Bergkirchenviertel betreibt, ihre Gäste empfangen. Ab Donnerstag, 29. August, freut sich das Team dienstags bis sonntags von 10 bis 22 Uhr auf Besucherinnen und Besucher.

Mehr zum neuen Pächter und seinen Ideen und Plänen hier. (dif)

Ein Kommentar “Literaturhauscafé eröffnet am 28. August – „Wohnzimmer zum Verweilen“ in der Villa Clementine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.