| | Kommentieren

Mobilität und lebenswerte Stadt: ein Widerspruch? Creators Collective lädt zu Vortrag mit inspirierenden Beispielen

Diskussionen über Feinstaubbelastungen, EU-Grenzwerte und der Klimawandel prägten und prägen in diesem Jahr zahlreiche Medien und Sendeformate. Wie gehen Städte mit dieser Problematik um? Was können wir von Paris, Madrid, New York und anderen Städten lernen? Lars Zimmermann geht mit Interessierten am Freitag, dem 11. Oktober, um 18.30 Uhr im Creators Collective, Bismarckring 3,  auf die Reise um die Welt.

Er erläutert anhand inspirierender Fallbeispiele, wie andere Städte Mobilität und Stadtraum anders denken und damit gleichzeitig dazu beitragen, die Stadt sozialer, gesünder und lebenswerter zu machen.

Creators Collective, ein interdisziplinäres Team von Fachexperten aus den Bereichen Architektur, Kommunikations- und Produktdesign, Engineering, Unternehmensberatung, Illustration und Film, entwickelt nutzenstiftende Produkte, nachhaltige Geschäftsmodelle und soziale Innovationen.

Das Team kombiniert dabei die Kompetenzen aus den verschiedenen Disziplinen und nutzt die unterschiedlichen Sichtweisen, um neuartige Lösungsansätze für komplexe Fragestellungen zu entwickeln. Lösungen, die im Kern stets von den Bedürfnissen der Menschen heraus gedacht werden und einen klaren Fokus auf Nachhaltigkeit in der Entwicklung und Umsetzung besitzen.

Der Eintritt ist frei, der Erkenntnisgewinn voraussichtlich groß. Und die Bitte der Gastgeber lautet: „Bitte bestätigt eure Teilnahme über die Facebook-Veranstaltung oder kurz per Mail an paul@creators-collective.com, damit wir mit euch rechnen können.“

(sun/Foto: Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.