| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Feste auf den Straßen, Legende und Local Heroes auf Konzertbühnen

Endlich dürfen die Wiesbadener wieder das machen, was sie so ziemlich am liebsten machen: Straßenfeste feiern. Aber nicht nur das – auch eine Eröffnung gilt es zu feiern und eine geadelten Poplegende, Letzteres je nach Budget und Laune vor oder hinter Zäunen. Und der gute Mann mit dem Hang zur Exzentrik ist bei weitem nicht der einzige, der an diesem Wochenende eine Wiesbadener Konzertbühne betritt. Auch Local Heroes sind am Start.

FREITAG

Kranzplatzfest. Das Kranzplatzfest läuft schon seit Mittwoch und noch bis Sonntag. Beste Stimmung, viel Livemusik, Flohmarkt, Erdbeerbowle. Einfach alles super.

Höfefest. In Biebrich startet das Höfefest. Etliche Höfe im Stadtteil öffnen mit toller Verpflegung, teilweise Liveprogramm und einfach supernetter Atmosphäre.

Freudenberger Kerb. Die Freudenberger feiern auch das ganze Wochenende lang.

Vernissage in der Walkmühle. “Meine Zeichen” heißt die Ausstellung von Andreas Oskar Hirsch, die in der Walkmühle um 18 Uhr eröffnet wird.

SAMSTAG

Straßenfest in der Blücherstraße. Der 4444. Tag, seit es das Café Anderswo in der Blücherstraße gibt, wird der erste Tage, wo es ein Straßenfest in der Blücherstraße gibt, veranstaltet gemeinsam mit der Wohngenossenschaft Blü17. Mal schauen, vielleicht aber ja nicht das letzte. Schön wär´s, es würde sich etablieren. Um 10 Uhr geht es los mit einem Flohmarkt, ab 12 Uhr startet ein Programm für Groß und Klein – Kinderprogramm wird zum Internationalen Kindertag groß geschrieben, aber auch für die Erwachsenen wird einiges geboten, zum Beispiel Livemusik.

12 Korken Preopening. Polina Baymakova-Koch kommt aus dem Feiern nicht mehr raus. Gerade gab es ein tolles Fest zum Zweijährigen ihrer kleinen feinen Art Bar in der Blücherstraße, nun lädt zum Pre-Opening ihrer „Weingarage“ namens 12 Korken direkt um die Ecke in der Nettelbeckstraße 12. Um 13 Uhr wird losgefeiert.

HRZRSN Open Air. Rund um das Kontext in der Welfenstraße startet ab 15 Uhr ein Open Air, das in einer Clubparty mündet.

Schlachthof-Flohmarkt. Flohmarkt, das bedeutet den Dingen ein zweites Leben schenken, mit Liebe recyceln, reden, stöbern, schlendern, schmausen, pausen und glücklich ein- und verkaufen. Seit 25 Jahren ist der Flohmarkt ein fester Bestandteil im Schlachthof Universum. Wir setzen mit ihm ein fröhliches Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und für den sozialen Kreislauf der Dinge. Von 11 bis 16 Uhr.

Elton John auf dem Bowling Green – und Party rund um die Rue. Sir Elton John in town! Der legendäre Musiker und Entertainer ist auf großer Abschiedstournee rund um die Welt und kehr dabei, nach einem unvergessenen Konzert vor zehn Jahren, auf die Bühne vor das Kurhaus zurück. Es ist die einzige Open Air Show seiner Tour. So gut wie ausverkauft. Letzte Restkarten gebe es noch, teilte uns der Veranstalter auf Anfrage mit, aber spätestens morgen rechnet mit mit “rien ne va plus”. Deshalb wird es wohl auch keine Abendkasse geben. Wer kein Ticket ergattert hat, braucht nicht in die Röhre schauen, sondern kommt trotzdem zur Rue. Rund um das Konzertgelände werden wieder (mindestens) Hunderte Zaungäste erwartet, die hier gemeinsam und in Picknickatmosphäre lauschen und eine gute Zeit haben. Die Wilhelmstraße ist im entsprechenden Abschnitt gesperrt. (Foto David La Chapelle)

Nitribitts / Psychotropix in der Kreativfabrik. Die Wiesbadener Nitribitts feiern zehnjähriges Jubiläum. Ihren Stil nennen sie Hardbeat: Rauer und schwitziger Rythm`n`Blues trifft auf kantige Gitarren und rohen Gesang. Was ein Trio an Energie ins Publikum schicken kann, haben die Nitribitts bereits bei zahlreichen Clubs und auf Festivals im In-und Ausland gezeigt. Die Geburstagsgäste: Psychotropix – die drei Grünungsmitglieder spielten einst „Schnick-Schnack-Schnuck“, um die Instrumentenverteilung festzulegen. Seit dem spielen sie Rockabilly, wie er in den 1950er Jahren bekannt wurde. Um 20.30 Uhr.

My Friend The Immigrant in der Wunderbar. Sie haben zur Eröffnung gespielt, und jetzt zum Einjährigen spielen sie erneute. Die wunderbare Band My Friend The Immigrant in der wunderbaren Wunderbar.

Gwenifer Raymond im Fragmente. Die Freude ist groß: Gwenifer Raymond kommt ins Fragmente. Instrumentale Gitarren-Musik im Geiste der großen alten Künstler Fahey und Basho. Raymond macht dem Genre Beine, sie haut ordentlich rein, ohne dass dabei Feinheiten verloren gehen. Um 20 Uhr.

SONNTAG

Lesung im Staatstheater. Uwe Kraus liest “Der Zitronentisch”. Um 15 Uhr.

Stadtführung Dichterviertel / Hauptbahnhof. Das Dichterviertel und der “neue” Hauptbahnhof stehen im Mittelpunkt der Führung, die um 15 Uhr am Landeshaus startet.

Schiersteiner Kantorei im Kloster Eberbach. Beethovens Sinfonie Nr.1 und Messe in C-Dur stehen auf dem Programm des Konzerts der Schiersteiner Kantorei mit dem Bach-Ensemble und Solisten. Um 18 Uhr.

Offene Talentshow im Akzenttheater. Welche Talente wohl schlummern? In der Rheinstraße finden es Interessierte heraus. Um 18 Uhr.

It´s a match in der Krea. Die improvisierte Datingshow beginnt um 19 Uhr.

Quichotte im Kesselhaus. Nach seinem mehrfach mit Kleinkunstpreisen ausgezeichneten ersten Soloprogramm „Optimum fürs Volk“ beschäftigt Quichotte in seiner neuen Show „Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins“ die Schwierigkeit, sich in einer immer komplexer werdenden Welt klar zu positionieren. Dabei werden existenzielle Fragen aufgeworfen wie: „Bin ich gut genug?“; „Gibt es einfache Wahrheiten?“; „Habe ich eine klare Haltung?“ oder: „Sind eigentlich noch Chiasamen da?“ Gewohnt selbstironisch und dem Schalk im Nacken immer das letzte Wort gewährend, verbindet er feinste Stand-Up Comedy mit humoristischen Kurzgeschichten, berührenden Gedichten, nagelneuen Songs und einem ausgiebigen, stets ekstatisch gefeierten Freestyle-Rap. Um 19 Uhr.

SONST NOCH WAS? WEITERE WIESBADEN WOCHENENDE TIPPS EINFACH HIER KOMMENTIEREN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.