| | Kommentare deaktiviert für Signal der Verständigung: Mit kubanisch-europäischer Orchesterakademie „CuE“ betritt Rheingau Musik Festival Neuland

Signal der Verständigung: Mit kubanisch-europäischer Orchesterakademie „CuE“ betritt Rheingau Musik Festival Neuland

 

"Soneros

„Ich kam als Dirigent und ging als Freund“, beschreibt Thomas Hengelbrock seine Erfahrung mit den kubanischen Musikstudenten, deren Wissensdurst und Freude am Musizieren überwältigend für den deutschen Dirigenten und sein Ensemble waren. Im Frühjahr 2014 veranstaltete er einen Workshop für Studenten des Lyceum Mozartiano de Habana in Kuba. Der Wunsch, etwas von der in Havanna erlebten Gastfreundschaft zurückzugeben, den kubanischen Musikern einen Weg nach Europa zu eröffnen und auch europäischen Musikstudenten an der bereichernden Erfahrung des Kulturtransfers teilhaben zu lassen, führte zur Weiterentwicklung des Projekts, zur Gründung von „CuE“, was nicht nur eine Abkürzung ist, sondern übersetzt auch „Signal“ bedeutet.  Nun wird das Projekt zum Leben erweckt. Nach dem umjubelten Auftakt am Freitagabend im ausverkauften Schlachthof (Foto von Ansgar Klostermann oben, weitere Fotos hier) folgen noch einige spannende Konzertereignisse.

60 junge Musikerinnen und Musiker aus Kuba und ganz Europa haben sich durch erfolgreiche Probespiele in Havanna, Frankfurt und Wien für die Akademie qualifiziert und treffen sich seit dem 17. und noch bis zum 28. August zu einer zweiwöchigen intensiven Arbeitsphase beim Rheingau Musik Festival. Geprobt und gearbeitet wird im Wilhelm-Kempff-Haus in Naurod, die Konzerte finden in Wiesbaden und im Rheingau statt.

Kuba_RMF_1917_Hermann

„Thomas Hengelbrock hat mich mit seiner Begeisterung angesteckt! Nun sind wir sehr dankbar, dass wir als Kooperationspartner dieser fantastischen Idee eine geeignete Plattform bieten können“, freut sich Rheingau Musik Festival-Intendant Michael Herrmann, der selbst im Vorfeld nach Havanna reiste, auf ein aufregendes Novum in der Festivalgeschichte.

Auf dem Programm des Abschlusskonzerts steht neben Werken kubanischer Komponisten auch Schumanns Vierte Sinfonie. „Ich kann mir kein besseres Stück denken, um eine neue Phase der kubanisch-deutschen Beziehungen musikalisch zu begleiten“, schreibt der Schirmherr des CuE-Projektes, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinemeier: „Dieses Werk steht für all das, was unser bilaterales Verhältnis braucht: Verständnis, Mut und die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen.“

Weitere Konzerte mit “CuE – Cuban European-Youth Academy” – es gibt noch Karten:  23.8. Kammerkonzert auf Schloss Johannisberg, 25.8. Alte Musik-Konzert in Flörsheim mit Elisabeth Scholl (Sopran) und Akademisten der Akademie Balthasar Neumann. 27.8. Abschlusskonzert CuE mit Arabella Steinbacher (Violine), Marialy Pacheco (Klavier) und Thomas Hengelbrock (Leitung) im Kurhaus Wiesbaden. Rahmenprogramm: 26.8., 18 Uhr, Kurhaus, Öffentliche Probe Abschlusskonzert. 26.8., 20 Uhr, Kurhaus, Diskussionsrunde „Musik als Botschafter der Völkerverständigung? Chancen und Herausforderungen“. 27.08., 19  Uhr, Kurhaus, Konzerteinführung mit Thomas Hengelbrock zum Abschlusskonzert von CuE. www.rheingau-musik-festival.de, Karten- und Info-Tel.: 06723 / 60 21 70.

%d Bloggern gefällt das: