| | 1 Kommentar

Startschuss für meinRad-Leihfahrräder: Fröhliche Eröffnungsfahrt und App mit Anfangsfehlern

Eine fröhliche gemeinsame “erste Runde” vom Hauptbahnhof zum Dernschen Gelände bildete den Startschuss für das städtische Fahrradvermietsystem in Wiesbaden. Betrieben wird es von ESWE Verkehr im Auftrag der Landeshauptstadt Wiesbaden und in rheinübergreifender Kooperation (und ab Herbst Kompatibilität) mit Mainzer Mobilität. An 50 Stationen in der ganzen Stadt stehen ab sofort 500 Fahrräder bereit, bis Ende September zum Testpreis von 50 Cent für die erste Stunde, ab dann zu diesen Tarifen. Die knallorangenen nagelneuen Drahtesel werden auch schon rege genutzt: In den drei ersten Tagen von Freitagmittag bis Montagnachmittag (Stand 16 Uhr) hatten sich 1107 Kunden registriert, und es wurden 515 Fahrten unternommen, teilt ESWE Verkehr auf sensor-Anfrage mit. Ein respektabler Anfang, mit Luft nach oben. Vom Fahrgefühl zeigen sich die Nutzer in der Regel begeistert. Weniger reibungslos lief bei einigen bisher die Nutzung der App, die noch einige Fehler(meldungen) aufweist und der “Muss”-Funktionen (wie etwa Einsehbarkeit der Daten und Buchungen für Nutzer) noch fehlen. Es ist noch kein perfektes Fahrradverleihsystem vom Himmel gefallen, Nachbesserungen sind hier aber dringend nötig, damit der “meinRad”-Verkehr in Wiesbaden wie angestrebt an Fahrt aufnimmt. Eindrücke von der Eröffnungsfahrt gibt es hier im sensor-Fotoalbum. (dif/Foto Dirk Fellinghauer)

Ein Kommentar “Startschuss für meinRad-Leihfahrräder: Fröhliche Eröffnungsfahrt und App mit Anfangsfehlern

  1. Na, das Fahrrad, das ich im Rahmen der Eröffnung geliehen hatte, kann ich nicht zurück geben. Steht wohl schon seit FreitagAbend an der Station, aber App wollte nicht. Auf die Rechnung bin ich gespannt…;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.