| | Kommentare deaktiviert für „Systemsprenger“ läuft und wird diskutiert beim #hilfdeinemKino-Tag „im“ Caligari am 10. Mai

„Systemsprenger“ läuft und wird diskutiert beim #hilfdeinemKino-Tag „im“ Caligari am 10. Mai

SYSTEMSPRENGER

Eine digitale Kinoaktion mit spannenden Live-Gesprächen findet am Sonntag, dem 10. Mai, statt. Das Caligari lädt ein, den mehrfach prämierten Film „Systemsprenger“ von Nora Fingscheidt zu sehen.

Ihr Spielfilmdebüt erzählt von einem neunjährigen Mädchen, dessen Leidensweg zwischen wechselnden Pflegefamilien, Aufenthalten in der Psychiatrie und Heimen und erfolglosen Teilnahmen an Anti-Aggressions-Trainings verläuft.

Wegen der Corona-Krise findet der „Systemsprenger-Kinotag“ in virtueller Form statt. Die Zuschauer*innen können von zu Hause mit dieser Aktion direkt die deutschen Kinos unterstützen. Am Aktionstag haben die Kinofans die Möglichkeit, den Film über das Caligari zu streamen und außerdem von 16 bis 20 Uhr an Filmgesprächen teilzunehmen.

Wie funktioniert das?

Tickets sind nur am 10. Mai ab 0.01 Uhr über das Internetportal CVOD.de erhältlich. Der Film „Systemsprenger“ ist für einen Tag online abrufbar und kann für 24 Stunden geliehen werden. Mit der Email-Bestätigung erhalten die Ticketinhaber*innen zudem die Einladung zu einem exklusiven Streaming-Event, bei dem Gespräche mit dem Team live stattfinden werden, inklusive bekannter Moderatoren, Experten und natürlich dem Systemsprenger-Team um Nora Fingscheidt.

„Systemsprenger“ ist der deutsche Arthaus-Kinoerfolg des Jahres 2019, soeben ausgezeichnet mit acht deutschen Filmpreisen, unter anderem Bester Film, Beste Regie (Nora Fingscheidt), Bester Hauptdarsteller (Albrecht Schuch), Beste Hauptdarstellerin (Helena Zengel), Beste Nebendarstellerin (Gabriela Maria Schmeide) und weitere, deutscher Oscar®-Beitrag 2019, Berlinale-Gewinner des Silbernen Bären, Alfred-Bauer-Preises 2019 und zahlreichen weiteren Festivalauszeichnungen.

(bou/ Foto: Veranstalter)