| | Kommentare deaktiviert für Was für eine Show! Daptone-Soulstars elektrisierten den Schlachthof mit dreistündiger Revue der Sonderklasse

Was für eine Show! Daptone-Soulstars elektrisierten den Schlachthof mit dreistündiger Revue der Sonderklasse

daptonesupersoulrevue_schlachthof_wiesbaden

Glastonbury Festival, Wiener Staatsoper, Montreux Jazz Festival … und: Schlachthof Wiesbaden! Hier legte die sagenhafte “Daptone Super Soul Revue” am Mittwoch Abend, präsentiert von sensor, den einzigen Deutschlandstopp ihrer Tour durch exquisite Lokalitäten ein und zelebrierte ihre fulminante Drei-Stunden-Show, die alle vier Versprechen hielt: Daptone! Super! Soul! Revue! Was für eine Show! Über dreißig Musiker, in verschiedenen Formationen und zum großen Finale alle zusammen auf der Bühne, elektrisierten das Publikum, das zeitweise fassungslos vor Begeisterung das so abwechslungsreiche wie energiegeladene musikalische Geschehen der Extraklasse verfolgte. Bei der mitreißenden “Leistungsschau” des New Yorker Labels Daptone Records wurde gegroovt, getanzt, gesungen, gejubelt – und geweint vor Ergriffenheit und Freude. “Mir sind die Tränen nur so geflossen, ich kann noch gar nicht fassen, was ich gerade erlebt habe”, sagte uns eine Konzertbesucherin beim Verlassen der Halle, die für diesen denkwürdigen Abend in einen Soulhof verwandelt wurde von absoluten Meistern ihrer Fächer: von den umjubelten Stars des Abends Sharon Jones & The Dap Kings und Charles Bradley & The Extraordinairies ebenso wie von ihren nicht minder großartigen Kollegen Antibalas, The Sugarman 3, Saun & Starr und dem “master of ceremonies” Binky Griptite. Noch lange nach der Zugabe knisterte es rund um den Schlachthof, das Gelände blieb gefüllt mit glückseligen Menschen, die ein Konzert der seltenen Kategorie “Da kann ich mal meinen Enkeln von erzählen” miterlebt hatten. Hier geht es zum sensor-Fotoalbum vom Konzertereignis. (Dirk Fellinghauer)