| | Kommentare deaktiviert für Wiesbadener Galerien verwandeln sich in exklusive Pop-Up-Kinos: Spannende Filmreihe “Die Kunst und ihr Markt” im kleinen Kreis

Wiesbadener Galerien verwandeln sich in exklusive Pop-Up-Kinos: Spannende Filmreihe “Die Kunst und ihr Markt” im kleinen Kreis

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Eine Filmreihe über das spannende Zusammenspiel von Kunst und Markt starten Wiesbadener Galerien in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Mediendesignerin Susanne Geiß (Konzeption und Idee). Die Galerien Haasner, Rother Winter, Hafemann, Kunst-Schaefer und Erhard Witzel zeigen die Filme jeweils direkt in den Galerien vor einem nur kleinen Zuschauerkreis. Im Anschluss findet eine Gesprächsrunde bei einer Erfrischung statt. Die Filme, die teilweise in Deutschland nur sehr selten öffentlich gezeigt werden, beschäftigen sich mit der Kunst, ihren Märkten, mit Kalkulationen, Strategien, Träumen und der immer währenden Diskrepanz zwischen ideellen und pekuniären Werten von Kunst. Den Auftakt macht Kunst-Schaefer in der Faulbrunenstraße 11 am Donnerstag, 21. Januar, um 19.30 Uhr mit “F wie Fälschung”, dem genialen Filmessay von Orson Welles aus dem Jahr 1975 über Wahrheit, Lüge, Kunst und Fälschung. Wer dabei sein will, muss sich sputen.

Durch die geschickte Montage von Filmausschnitten und Scheindokumentationen beschreibt Welles die Methoden der Medien, Individuen und Massen zu manipulieren und die Unmöglichkeit, zwischen Realität und Illusion zu unterscheiden. Im Mittelpunkt der ironisch-witzigen Abhandlung stehen der berühmte Kunstfälscher Elmyr de Hory sowie der nicht weniger bekannte Tagebuchfälscher Clifford Irving. Aufgrund der sehr begrenzten Zuschauerzahl bitten die Veranstalter um frühzeitige verbindliche Anmeldung: Wer dabei sein möchte, sollte sich schnell sein Ticket sich telefonisch: 0611 304721 oder per E-Mail: info@kunst-schaefer.de

Die weiteren Filme, Termine und Schau-Plätze: 11.02., Galerie Rother Winter: “Banksy – Exit through the Gift Shop”; 11.03., Galerie Hafemann: “Super Art Market”; 14.04., Erhard Witzel zu Gast bei Kunst-Schaefer: “Erwin Wurm – Der Künstler der die Welt verschluckt”; 12.05. Galerie Haasner: “(Untitled)”.

Ausstellung im neuen “Kunstraum”

Am Freitag, 5. Februar, eröffnet bereits die zweite Ausstellung im “Kunstraum in der Faulbrunnenstraße” der www.ig-galerien.de mit Lichtinstallationen nut den -Titel “Minimalkinetik” von Siegfried Kreitner (Foto). Die Eröffnung in der Faulbrunnenstraße 5 findet in Anwesenheit des Künstlers am Freitag, 5. Februar, von 19 bis 21 Uhr statt. www.ig-galerien.de

(dif / Foto IG Galerien)

%d Bloggern gefällt das: