| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan – Geschenke, Tanzen, Essen. Geht auch alles? Klar!

sensor-Wochenendfahrplan – Geschenke, Tanzen, Essen. Geht auch alles? Klar!

Von Nico Lange. Fotos Veranstalter.

Ach herrje – 2. Adventswochenende. Es hilft nichts, irgendwie müssen die Geschenke ja den Weg unter den Baum finden. Wir verraten euch tolle Orte für die etwas anderen Geschenke. Von ungewöhnlichen Auktionen über Weinproben oder aber schönen Plätzen und Events, um dem Trubel zu entfliehen. Entscheidet selbst, in welche Richtung euer Wochenende geht – Rein ins Getümmel oder aber raus in den Wald.

FREITAG 

Weihnachtsschnäppchen machen. Die Kreativfabrik auf dem Schlachthofgelände ist ein großes Haus. Veranstaltungskeller, Lagerräume, Büros, eine Skatehalle, unzählige Proberäume. Da stehen jede Menge Schätze, die jetzt unter den Hammer kommen wollen.  Technisches Equipment, Möbel, Instrumentenzubehör, die Bundeslade, das Bernsteinzimmer – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Genau der richtige Ort, um das eine oder andere ungewöhnliche Weihnachtsgeschenk zu shoppen. Und das ganze läuft nicht so anonym wie im Kaufhaus ab, sondern wird von der DJ Legende der Hitpropheten moderiert. Sicher die ungewöhnlichste Art Geschenke zu erstehen – Noch dazu nach Ladenschluss und mit viel Humor. Stilvolles Entertainment garantiert. Kreativfabrik am Schlachthof, Beginn um 20.30 Uhr.

Boah wie …..geil! Am ersten Tag des Wochenendes kommt auf die Plattenteller, was die Generation der 80er Jahre bewegt und zum ausgelassenen Feiern animiert hat. Dj F.L.O.R. hat seinen exquisiten Mix für die Nacht vorbereitet und lässt die Zeiten in denen „Geil!“ noch geil war wieder aufleben – natürlich mit Vinyl only. Musik ab 21 Uhr. Im Lenz in der Wagemannstraße.

Wein am Wallufer Platz. So klein der Laden auch ist, die Ideen sind immer groß(artig). Heute kann man sich hier so richtig durch die Weine vom Weingut Lukas Krauß, Mann mit Hut, oder besser bekannt als der Mann mit Hut aus Lambsheim / Pfalz trinken. Es gibt das volle Programm – 6 Weisse, 2 Rosé und 2 Rote – und zwar chapeau krauß | riesling | grauer burgunder | silvaner | grüner veltliner | liebfrauenmilch | hundert prozent | pornfelder rosé | pornfelder rot | krauße schwarzer. Alle Weine sind offen und können probiert werden. Und wer weiß, vielleicht ist ja auch der Weihnachtswein dabei. Wakker am Wallufer Platz, ab 19.30 Uhr

Tango mi amor. Beim »Tango Salon« kann man – in der glamourösen Atmosphäre des historischen Foyers im Staatstheater- einen ungewöhnlichen Abend verbringen. Ob man der Tangomusik lauscht, selber Tango tanzt oder einfach nur bei einem Glas Wein den tanzenden Paaren  zuschaut – Ein Abend voller Leidenschaft, neuer Eindrücke und vielleicht auch neuer Bekanntschaften findet nur 1 Mal im Monat statt. Im Theaterfoyer, Einlass ca. um 21.50

 

SAMSTAG

Go, Wemoto! Kurz vor ihrem 15. Firmenjubiläum eröffnen die Jungs  von Wemoto Clothing ihren ersten eigenen Wemoto Flagship Store – natürlich in ihrer Heimatstadt Wiesbaden. „Nach dem sich Wemoto über die Jahre zu einem international erfolgreichen und respektierten Brand entwickelt hat, ist es nun endlich an der Zeit, einen Schritt weiter zu gehen – der Store“, erklären die drei Macher Stefan Golz, Patrick Lotz & Gregor Garkisch ihre Entscheidung. Die Eröffnung wird am 9. Dezember von 11 bis 18 Uhr im Laden gefeiert, ab 22 Uhr steigt die  WEMOTO Aftershow Party im Heaven. www.wemotoclothing.com

Seinen Sinnen auf die Spur kommen. Raus aus dem Konsum, rein ins Erfahrungsfeld der Sinne. Eisblumenbeete und Schneeflockengestöber in der Eiskammer, Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt, Feuer und Glut unterm Drachenzelt, wärmende Klänge im Klangraum, … Erfahrungen zum Kälte- und zum Wärmesinn. Wann brenne ich für etwas? Was lässt mich erstarren? Um 14 Uhr gibts eine öffentliche Führung, kostenfrei und als Weihnachtsgeschenk vom Schloss Freudenberg an alle, die Lust haben. Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten – für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens. Immer wieder einen Ausflug wert, gerade im Winter. Schloss Freudenberg, auch nochmal am Sonntag um 14.00 Uhr

Weihnachtsmarkt im Miniformat. Auf dem Gelände des Scholz & Volkmer-Campus wird heute mal nichts fürs Kiezkaufhaus verpackt und durch die Stadt geradelt, sondern heute wird gefeiert. Mit dem 1. Kiezkaufhaus-Weihnachtsmarkt. Wie immer sehr persönlich und handgemacht. Café, Crêpes, Limo und Suppe, Glühwein und Bier und Live Musik sorgen für Weihnachtsmarktstimmung. Auf alle Bastler wartet eine DIY-Aktion. Eine kuschelige Kinder-Ecke für die Kleinen gibts auch und auf die Großen warten viele schöne Stände mit ausgesuchten Geschenken von den kleinen Läden, die unsere Stadt so schön machen. Von 14 bis 18 Uhr in der Schwalbacher Straße 72.

Mal wieder chic machen. Zum 30. Mal erstrahlt das Kurhaus Wiesbaden im Zeichen der roten Schleife. Im Kampf gegen HIV und AIDS und als Zeichen der Solidarität mit Erkrankten tummeln sich an diesem Abend auf der Ballnacht der Aids-Hilfe wieder bis zu 2.000 Gäste und alles, was zu einer berauschenden Ballnacht dazu gehört: 8 Säle, 4 Bühnen, viele Livebands – von Absinto Orkestra und Mallet bis zu Topact Tania Evans (Culture Beat) – und Hunderte von Tombolapreisen, charmant verkauft unter anderem von den Schwestern der perpetuellen Indulgenz (Foto), erwarten die Gäste. Als Hauptgewinn winken 2 Flugtickets nach Kapstadt. Und wer schon einmal da war weiß, wie sehr sich alle ins Zeug legen, um die ungewöhnlichsten Outfits zu präsentieren. www.ballnacht-im-kurhaus.de. Beginn 19.30 Uhr

Kein Bock zu kochen. Kein Problem. Einen gemütlichen Tisch mit einem echten indisch,ayurvedischen Abendessen gibts im Ammaji`s in der Rheinstraße. In dem kleinen Laden haben bis zu 10 Personen an der langen Tafel Platz. Man muss nichts mitbringen außer einem gesunden Appetit, Lust auf tolles Essen und den Mut, sich mit anderen an einen Tisch zu setzen. Sicher mehr als nur eine reinigende Erfahrung. Ammaji`s kocht mit seiner Familie selbst und gibt neben schönen Geschichten sicher auch den einen oder anderen Tipp, wie man gut durch den Winter kommt. Anmeldungen vorher über die Website. Beginn um 19 Uhr im Ammajis.

Alle Jahre wieder. Schon im Spätsommer duftet es nach nach Bratäpfeln und Vanillekipferl, wenn Nanni Byl, Annika Klar und Elke Diepenbeck in der himmlischen Zuckerbäckerei den neuen Weihnachtsteig zusammenrühren. Die wunderbar witzige und gleichzeitig besinnliche Weihnachtsshow der drei Power-Ladies mit den engelsgleichen Stimmen genießt mittlerweile Kultstatus. Auch in diesem Jahr ergießt sich während einer ausgedehnten Tournee ein Wunderhorn voller musikalischer Leckerbissen über die festlich geschmückten Bühnen. Alle Geschenke schon gekauft und verpackt? Alle Grußkarten geschrieben? Oma angerufen und die Nikolausstiefel geputzt, den Braten im Ofen? Alles egal – denn jetzt ist erst mal Weihnachten! Ob Jazz, Soul, Rock oder Weltmusik – nichts ist hier heilig, wenn Ladies NYGHT in Begleitung von drei höchst musikalischen Weihnachtsmännern an Gitarre (Gulf Schmid), Bass (Rolf Breyer)und Schlagzeug (Ralf Göldner) für eine furiose Weihnachtszeit sorgen. Erleuchtung garantiert! Übrigens dürfen auch Männer mit. Im Thalhaus um 20 Uhr.

SONNTAG

Beim Wandern den neuen Partner finden. Alles beginnt mit einem Blinddate am Wiesbadener Hauptbahnhof. Dort startet für die Wiesbadener die Singlewanderung. Morgens gehts mit dem Zug nach Rüdesheim um dort auf einer ca. 10 km lange Wanderung durch Rüdesheim und Umgebung der Rheinromantik zu frönen. Während man sich zum Germania Denkmal hochschleppt kann man auch gleich die Gentleman oder Powerfrauen ausloten, mit denen man dann später auf dem Rüdesheimer Weihnachtsmarkt die schmerzenden Beine mit einem Heißgetränk entspannt. Alle Infos dazu findet ihr auf der Seite von Wanderdate. Wandern, Rheinromantik, Rüdesheimer Weihnachtsmarkt und vielleicht ein neuer Partner. Was für ein Sonntag.

Raus aus der Stadt – Rein in den Wald. Wer Lust auf eine Wanderung hat oder einfach nur nach einem idyllischen Ort für den 2. Advent sucht an dem man frische Luft schnuppern und trotzdem Weihnachtsfeeling bekommen kann, der ist im Neuen Schützenhaus genau richtig. Gutes Essen. Schöne Dinge. Wintergrillen. Punksch & Glühwein. Kaffee & Kuchen. Dazu Jagdhornbläser, Tannengrün, Adventsbasar und das alles mitten im Wald. Von 11 bis 18 Uhr, Neues Schützenhaus, Schützenhausweg 11, hinter der Fasanerie.

Vintage Lovers welcome. Auf dem Gelände der ehemaligen Hammermühle haben Su & Charlie Müller vor Jahren ihren Vintage Laden aus der Stadtmitte in eine wild romantische Umgebung umgezogen. Dort wo früher Mehl gemahlen wurde finden sich heute Wohnungen, eine kleine Kreativszene und der Vintage Pop-Up Store des Freudenhaus. Und eine Freude ist es allemal durch das Angebot von Leuchtern, Möbeln, und allerhand Wohnaccessoires zu stöbern. Draußen vorm Laden brennt ein Feuer und bei einem Glühwein kann man sich nochmal überlegen, wo die erstandenen Schätze ihren neuen Platz finden. Von 12 bis 17 Uhr auf dem Geländer Hammermühle, Bernhard-May-Straße 58.

Die Kunst zu schenken. Stimmt  – das ist eine wahre Kunst. Wenn man schon irgendwie alles hat, dann hilft nur noch selbstgemacht oder was für nen guten Zweck. Auch dieses Jahr laden Peggy Pop, Axel Schweppe und das Team der Walkmühle  wieder herzlich ein zur “Kunst zu Schenken”. Glühwein trinken, Suppe essen, Live-Musik hören (von der Wiesbadener Band Coasted), nette Menschen treffen … und zwischen zahlreichen Unikaten, Multiples und Kleinserien von KünstlerInnen und Künstlern das ganz persönliche Weihnachtsgeschenk entdecken und erstehen. Für jeden Geldbeutel ist etwas dabei, von 1 EUR bis maximal 700 EUR. Egal ob Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Fotografien oder Objekte – hier findet jeder ein originelles, und außerdem individuelles und einmaliges Geschenk. Für Kleinserien, Druckerzeugnisse, Postkarten, Kataloge und Geschenke für das noch kleinere Portemonnaie gibt es auch dieses Jahr wieder den Kunstkiosk von Peggy Pop! Kleiner Tipp: Ganz warm anziehen. Die Räume sind nicht geheizt. Künstlerverein Walkmühle e. V., von 14 bis 18 Uhr.

SONST NOCH WAS? WOCHENENDTIPPS EINFACH DIREKT HIER KOMMENTIEREN!