| | Kommentare deaktiviert für Biestigen Bedingungen trotzen: “Just Music”-Festival macht einfach nur glücklich – am 23./24. Februar im Kulturforum

Biestigen Bedingungen trotzen: “Just Music”-Festival macht einfach nur glücklich – am 23./24. Februar im Kulturforum

Das äußerst großartige Festival JUST MUSIC, das an diesem Freitag und Samstag wieder im Kulturforum stattfindet, will aufwecken und aufhorchen lassen, Bekenntnis sein zu einer lebenswerten Welt trotz  biestiger Bedingungen. JUST MUSIC will zusammen mit herausragenden MusikerInnen aus aller Welt ein Fest feiern, um das Miteinander zu zelebrieren: Das Miteinander von Publikum mit offenen Ohren und großer Neugier, und Musikerinnen, die für ihre Musik alles geben sowie Veranstaltern, die alle zusammenbringen.  Drei Konzerte an einem Abend, drei immer außergewöhnliche Erlebnisse, und ein Festival in immer sehr besonderer, so knisternder wie entspannter Atmosphäre.

Das “Just Music”-Beyond Jazz-Festival 2018 startet am 23. Februar mit einem der ganz großen europäischen Saxophonisten, Heinz Sauer, im Trio mit dem Wiesbadener Pianistin Uwe Oberg und Jörg Fischer (Fotzo oben). Heinz Sauer und Uwe Oberg, der das Festival auch zusammen mit “Jazzarchitekt” Raimund Knösche organisiert, haben über die Jahre immer wieder miteinander gespielt und sich 2017 endlich auf CD verewigt (“Sweet Reason”, Jazzwerkstatt). Sauer gehört zu den maßgeblichen europäischen Jazzmusikern, seit den 1950er Jahren belebt er mit seinem rauen, ungeschminkten Sound die Musikszene, seine Spielfreude ist ungebrochen. Vor kurzem feierte er seinen 85. Geburtstag. Beide verbindet ihre große Liebe zu Monk und Ellington. Bei Konzerten, wie auch auf ihrer CD, begeben sie sich jedoch am liebsten auf das Gebiet der freien Improvisation. Genau dort hält sich auch der brillante Wiesbadener Schlagzeuger Jörg Fischer auf, mit dem Heinz Sauer und Uwe Oberg an diesem Abend ins Freie und Unbekannte spielen.

Anschließend kommen neue Saitenklänge aus Berlin mit Olaf Rupp / Ernesto Rodriges / Ulrike Brand.

Dann wird es orchestral: die französische Pianistin Eve Risser bringt ihr White Desert Orchestra auf die JUST MUSIC-Bühne.

Der Samstag beginnt mit einem jungen internationalen Piano-Trio: Kaja Draksler mit Petter Eldh und Christian Lillinger. Der Schwede Sten Sandell hat neue Kammermusik und ein Clavichord dabei, und als Abschluß spannt das Trio Ellery Eskelin / Christian Weber / Michael Griener den weiten Bogen von New Orleans zum Free-Jazz.

“Wir wünschen uns, dass just music´18  eine wohltuende Bereicherung ist, als spannende Anregung verstanden wird, oder die Musik einfach nur glücklich macht.” Bisher ist den Machern genau dies immer ganz hervorragende gelungen. www.justmusic-festival.de (dif/Fotos Veranstalter)