| | Kommentieren

Wiesbadener Improsommer findet statt – Zwei Wochenenden Theater in Erlebnismulde auf dem Neroberg

In anderen Jahren sitzen bis zu 2.000 Menschen in der Improsommer-Erlebnismulde auf dem Neroberg, in diesem Jahr dürfen es nur etwas mehr als 400 sein.

Sehr kurzfristig kam die Genehmigung der Stadt Wiesbaden, dass der
Improsommer am 31. Juli, 1. August, 7. August und 8. August stattfinden darf.
Das Improvisationsensemble „Für Garderobe keine Haftung“ (FGKH) hat kurz
überlegt, ob das überhaupt noch schaffbar ist, denn erst neun Tage vorher konnten sie mit den Vorbereitungen wirklich loslegen. Aber spontan ist die Stärke der Wiesbadener Künstler und darum gibt es auch in diesem Sommer improvisierte Theaterkunst auf dem Neroberg. sensor präsentiert den Improsommer als Medienpartner.

An zwei Wochenenden bringt das Ensemble insgesamt fünf Shows auf die Bühne in der einzigartigen Kulisse hoch droben über der Stadt. Die genauen Spieltermine stehen auf der Webseite, dort können auch die Karten gekauft werden. Denn, anders als sonst, gibt es ausschließlich Vorverkaufskarten. So viel sei zum Programm verraten: Es geht auch in die Frauensauna.

In anderen Jahren sitzen bis zu 2.000 Menschen im Publikum, in diesem Jahr dürfen es nur etwas mehr als 400 sein. Auch unter freiem Himmel ist es wichtig, Abstand zu halten. Das Team definiert vorab Parzellen, und jeder, der ein Ticket hat, bekommt am Abend einen festen Sitzplatz zugewiesen.

„Die Kulturszene und auch die Zuschauer mussten in diesem Jahr bereits auf viele Veranstaltungen verzichten, da freut es das Ensemble um so mehr, dass sie den Leuten aus Wiesbaden und Umgebung wieder Theater bieten können“, sagen die FGKH-ler, die in diesem Jahr – etwas anders als gedacht – zwanzigjähriges Bestehen feiern.
Alle weiteren Informationen und Tickets unter www.improsommer.de (dif/Foto Sebastian Wilkens)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.