| | Kommentieren

„Choreografie“: Ein Abend mit und eine Ausstellung über Ballettdirektor Tim Plegge im Künstlerverein Walkmühle

Die Musiker eines Orchesters haben ein Notenblatt und einen Dirigenten, der ihre musikalischen Einsätze koordiniert und aus den abgestimmten Klängen der einzelnen Instrumente ein Musikstück hörbar werden lässt. Wie aber entsteht ein komplexes Gesamtkunstwerk aus Körperbewegungen? Wie entsteht eine Choreografie?

 

Anlässlich der 85. Ausgabe von „Salon am ersten Mittwoch“  freut sich der Künstlerverein Walkmühle, den Ballettdirektor und Chefchoreografen des Hessischen Staatsballetts, Tim Plegge, am Mittwoch, dem 2. Oktober, zu Gast zu haben.

Anhand kurzer Videosequenzen und Beispiele wird er die ZuschauerInnen in die Abläufe und Geheimnisse seiner choreografischen Arbeit einführen. Im Zuge des Abends wird Tim Plegge auch die Ausstellung mit Arbeiten der Fotografin Regina Brocke eröffnen, die seine Bühnenarbeit seit Jahren dokumentiert. Brockes zunächst einmal dokumentarische Fotografien zeichnen sich dabei nicht nur durch eine hohe technische Perfektion und Präzision sowie durch ein gutes Gefühl für das Einfangen des richtigen Augenblicks aus; der Fotografin gelingt es vielmehr mit hoher Sensibilität, im selben Moment hautnah aber nicht aufdringlich bei den Akteuren auf der Bühne zu sein.

Tim Plegge wurde in Berlin geboren und unter anderem an der Ballettschule Hamburg Ballett John Neumeier zum Tänzer ausgebildet. Nach Engagements als Tänzer und einem Choreografiestudium an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin entstanden ab 2006 Choreografien für das Ballett Kiel, das Badische Staatsballett Karlsruhe und das Staatsballett Berlin. 2013 führte das Jahrbuch der Zeitschrift »tanz« ihn unter den Hoffnungsträgern der Tanzkünstler, »die hoffentlich die Zukunft bewegen«.  Seit 2014 ist Tim Plegge Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hessischen Staatsballetts.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

Die Ausstellung in der Walkmühle läuft bis zum 19. Oktober. Am gleichen Tag eröffnet Tim Plegge mit seiner Neufassung des Ballettklassikers »Der Nussknacker« um 19.30 Uhr die Saison im Hessischen Staatsballett.

(sun/Foto: Regina Brocke/ Hessisches Staatsballett)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.