| | Kommentieren

Geniales Doppelkonzert: Kenneth Minor und Fooks Nihil „Von 0 auf 100“ in der Centralstation – Neue Single

Gleich zwei Bands mit Heimat in und Besetzung aus Wiesbaden bestreiten an diesem Samstag, 13. Juni, ein Doppelkonzert in der Darmstädter Centralstation. Mit gehörigem und erforderlichem Abstand natürlich und deshalb, daher auch der Name des Konzertformats, vor maximal 100 Besucher*innen. Kenneth Minor und Fooks Nihil sind zwei Bands, die ganz international klingen, obwohl sie aus dem Rhein-Main-Gebiet stammen. Beide sind Meister der Retro-Sounds: Kenneth Minor weckt mit seinem Trio Assoziationen an Bob Dylan, Paul Simon oder verschiedene Blueskünstler, während Fooks Nihil die 60er und 70er mit dreistimmigem Gesang (ein wenig wie Crosby, Stills & Nash) grüßen.  Gemeinsame Sache machen die Musiker, die auch dicke Freunde sind, gerne – so haben sie kurz nach Corona-„Start“ den Song „Quarantine Walk“ aufgenommen. Kenneth Minor wiederum veröffentlicht heute um Schlag 12 das Video zum neuen „Song to Dream Away (Still Me)“ von der bevorstehenden EP „Kenneth Minor Living Room Sessions“.  Um 20.30 Uhr geht´s am Samstag mit dem Konzert los, wer diesen besonderen Abend miterleben will, muss sich sputen – es gibt nur noch wenige Tickets hier. (bou/dif/Foto Centralstation)
Lest auch: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute klingt so nah – Lauter neue Alben aus der Landeshauptstadt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.