| | Kommentare deaktiviert für Fulminanter Dialog im Hof mit Absinto Orkestra und Zaitsa

Fulminanter Dialog im Hof mit Absinto Orkestra und Zaitsa

absinto-orkestra_pressefoto-stanislav

Mit dem zweiten „Dialogkonzertin dieser Saison setzt die Reihe “Jazz im Hof”, präsentiert von sensor, an diesem Sonntag, 12. Juli, neue Akzente. Sprichwörtlich in einem Dialog, nämlich vor-, nach- und vor allem miteinander treten zwei fulminante Formationen auf, die in dieser Kombination bisher nicht zu sehen und zu hören waren.

Zum einen das ABSINTO ORKESTRA: Der Balkan-Beat-Express rattert ungebremst über Deutschlands Bühnenbretter, und das Absinto Orkestra ist seit mehr als 10 Jahren eine der Lokomotiven. Inspiriert von den mitreißenden Rhythmen osteuropäischer Hochzeitskapellen erzählen fünf Musiker ihre ganz eigene Geschichte: Von der Liebe des Geigers zur Klassik, von der Django Reinhardt-Passion des Gitarristen, von der russischen Heimat des Mannes am Kontrabass, von den südafrikanischen Straßenmusiker-Jahren des Trommlers und von den bessarabischen Wurzeln des singenden Mandolinenspielers. Die Live-Performance der Absintos ist nicht nur eine unwiderstehliche Aufforderung zum Mitsingen, Tanzen und Klatschen – hier werden Hymnen auf das Leben zelebriert, die alles einbeziehen, was diese kurze Spanne ausmacht: Liebe und Vergänglichkeit, Witz und Sehnsucht, Melancholie und Rausch.

Und zum anderen ZAITSA, die Olga Zaitzeva Band ein Zusammenklang von ukrainischer Folklore mit Balkan-Pop und Jazz- Zutaten. Die aus der Ukraine stammende  Sängerin und Violinistin Olga Zaitseva sorgt mit ansteckend fröhlicher Ausstrahlung, umwerfend starker Stimme, furiosem Geigenspiel und fantastischen Musikern dafür, dass das Publikum in Feierlaune versetzt wird. Das Programm besteht aus neuen Interpretationen von ukrainischer Folklore sowie aus Kompositionen der Sängerin und Violinistin, Olga Zaitseva. Die Band ist besetzt mit hervorragenden Musikern, die sich auch in anderen Formationen oder als Solokünstler in Deutschland bereits in der Musikszene etabliert haben.

Dies alles zusammen wird einen unwiderstehlichen Mix ergeben, der einfach Laune macht.

Das Jazz im Hof-Programm im Überblick:
Alle Konzerte finden sonntags von 11 bis 14 Uhr im Hof des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Eingang Luisenstraße 10-12, statt. Der Eintritt kostet pro Konzert 13 Euro, für Rentner 10 Euro, für Schüler/Studenten/Azuis 7 Euro, für ebenfalls sehr willkommene Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei. Dauerkarten für alle Konzerte zehn Konzerte kosten 99 Euro, für Rentner 85 Euro.

– So 07.06.2015 Viva Creole
– So 14.06.2015 Trevor Richards British New Orleans All Stars
– So 21.06.2015 Les Haricots Rouges
– So 28.06.2015 WIESBADEN-JAZZ-DIALOG: Andreas Hertel Trio & Gäste / Bigband der Leibnizschule Wiesbaden
– So 05.07.2015 Bourbon Street Orchestra
– So 12.07.2015 OST-WEST-DIALOG: Absinto Orkestra / ZAITSA – Olga Zaitseva Band
– So 19.07.2015 HESSEN-JAZZ-DIALOG: Swing Size Orchestra / Hot Four
– So 26.07.2015 Barrelhouse Jazzband mit Denise Gordon
–  So 02.08.2015 Echoes of Swing
– So 09.08.2015 Wiesbadener Juristenband mit Duncan Galloway