| | Kommentieren

Glasmusiker-Ensemble „Sinfonia di vetro“ spielt am 4. Februar im sam zur „Stadt-Jugend-Stil“-Ausstellung

Sonst auf den Oper- und Konzertbühnen dieser Welt zuhause und gemeinsam mit den großen Stars der klassischen Musik spielend, begeistert das Glasmusiker-Ensemble „Sinfonia di vetro“ nun im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Stadt-Jugend-Stil, Lebensreform in Wiesbaden“ im sam Stadtmuseum am Markt. Das Konzert am 4. Februar  trägt den Titel „Die Nacht und ihre Kinder“.

Seit 1996 spielen „sinfonia di vetro“ das Originalrepertoire für historische und moderne Glasinstrumente. Regelmäßig widmet sich das Ensemble, rund um Sascha Reckert, in variabler Besetzung der Aufführung von Kammermusikwerken und Uraufführungen neuer Kompositionen. Die Glasinstrumente werden in der eigenen Manufaktur hergestellt, historische Instrumente restauriert, moderne Instrumente für spezielle Aufträge nach Maß gefertigt.Für das Konzert im Stadtmuseum werden Sascha Reckert an der Glasharmonika, Ruth Baaten im Gesang und Andreas Karthäuser am Klavier zu hören sein. Das Programm widmet sich musikalisch einem Topos der Kunst ab dem 19. Jahrhundert. Vokalwerke, Die um die Motive der Nacht, des Traums und des ewigen Schlafs kreisen, wechseln sich ab mit Kompositionen für Glasharmonika und Klavier. Es erklingen Werke von Dowland, über den Mozartzeitgenossen Naumann, bis Schubert, Brahms und Mahler.

Weitere Informationen gibt es unter www.wiesbaden.de/sam, an info@stiftung-stadtmuseum-wiesbaden.de.

(bou/ Foto: Veranstalter)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.